Grill für den Garten selbst mauern

Foto: DIY Academy

Bauprojekte im Garten

Gartengrill selber mauern

In der Grillsaison geht es wieder um die Wurst! Ideal fürs Sommerfest mit Familie, Nachbarn und Freunden ist ein selbst gemauerter Gartengrill oder Grillplatz.

Ein selbst gemauerter Steingrill oder Grillkamin ist ein echter Traum für jeden leidenschaftlichen Grillmeister und ambitionierten Heimwerker. Mit der richtigen Planung und Anleitung ist es gar nicht so schwer, sich einen Grillplatz selbst zu mauern. 

Mauern ist nicht dein Ding? Dann schau dir doch unsere Grillstation, unsere Outdoor-Küche und unseren Grilltisch an. Auch in unserem Grill-Artikel findest du gute Tipps.

Hinweis
Gute Planung ist wichtig

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

Gute Planung ist wichtig

Bevor es ans Mauern geht, ist eine gründliche Planung wichtig. Deshalb solltest du dir vorab zu einigen Fragen Gedanken machen:

  • Wie soll der Grill aussehen?
  • Ist genügend Platz an der gewünschten Stelle?
  • Wieviel Material benötige ich dafür?

Idealerweise fertigst du dazu zunächst eine Skizze an, auf der auch die Maße notiert sind. Diese dienen der späteren Materialberechnung.

Später können die Steine zunächst lose verlegt werden, um einen ersten Eindruck vom Aussehen des Grills zu erhalten bzw. um eventuelle Änderungen vornehmen zu können.

Das brauchst du:

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

Das brauchst du:

Material

  • ca. 140 Hartgebrannte Klinker oder Schamottesteine (240 x 115 x 71 mm)

  • Schamottemörtel, Fugenbreite 10 mm

  • Gipskartonplatten (für die Schablone)
  • Zementschleierentferner, z. B. von Knauf

  • 4 x verzinkte Flacheisen als Grillrostauflage (40 x 5 x 70 mm lang)
  • 1 x Grillrost
1 x stabile Bodenplatte (hier: ca.: 86 x 50 cm)

Werkzeuge

  • Maurerkelle
  • Maurerhammer
  • Fugenkelle bzw. Fugeisen
  • Wasserwaage

  • Winkel

  • Bleistift

  • Cuttermesser

Zeichnung zum Download


01. Das Fundament
Fundament für Gartengrill

Foto: DIY Academy

01. Das Fundament

Ein ebener, fester Untergrund dient als Basis für den Gartengrill. Als Fundament kann beispielsweise eine stabile Bodenplatte genutzt werden, die dem Grill später einen sicheren Stand geben wird.

In unserem Fall wurde eine vorhandene Platte verwendet, durch die bereits die Außenmaße für den Grill vorgegeben waren.


02. Die erste Reihe mauern
Gartengrill: erste Reihe mauern

Foto: DIY Academy

02. Die erste Reihe mauern

Nun kannst du auch schon mit der ersten Reihe beginnen. Dazu wird feuerfester Schamottemörtel auf die Bodenplatte aufgetragen. Dann werden die Klinker fest in den Mörtel gedrückt. Mit Hilfe der Wasserwaage und eines Winkels muss bereits zu Beginn auf genaues Arbeiten geachtet werden, damit später alles passt und der Grill in sich stabil ist.

Material-Tipp
Was ist Schamottemörtel
?

Was ist Schamottemörtel
?

Der zementgebundene, feuerfeste Schamottemörtel ist extrem hitzebeständig und hält Temperaturen von bis zu 1100 Grad Celsius stand. Daher ist er ideal zum Ausmauern von Feuerstellen oder zum Verkleben von feuerfesten Platten und Steinen, z.B. Schamottesteine mit direktem Kontakt zur Feuerstelle, in Kaminen, Kachelöfen, Pizzaöfen, Herden, Grillplätzen, etc. geeignet. Da er auch frostbeständig ist, ist er auch für draußen geeignet.

03. Stabilität durch Läuferverband
Gartengrill selbst mauern

Foto: DIY Academy

03. Stabilität durch Läuferverband

Zusätzliche Stabilität erhält der Grill, wenn du die Steine im Läuferverband verlegst. Hierfür müssen die Steine mit einem Maurerhammer zum Teil auf die richtige Länge gebracht werden. Bevor der Stein gesetzt werden kann, wird auf die Lagerfuge der gemauerten Reihe und auf die Stoßfuge des nächsten Steins Mörtel aufgetragen. Überschüssiger Mörtel wird an den Seiten mit der Kelle bündig abgestrichen.

Info Läuferband:

Alle Mauerschichten bestehen nur aus Läuferziegeln. Hierbei wird zwischen Halb- und Viertelverband unterschieden, wobei im ersten Fall die Schichten um eine halbe, und im zweiten Fall um eine viertel Steinlänge gegeneinander versetzt sind. Dadurch liegt jede zweite bzw. jede vierte Schicht wieder übereinander. Der Läuferverband wird für einfache, nicht tragende Wände verwendet.


04. Fugen glätten

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

04. Fugen glätten

Wichtig ist, dass du die Fugen zwischendurch immer wieder glättest, bevor der Mörtel zu fest wird. Hierfür wird eine Fugenkelle bzw. ein Fugeisen verwendet.

Als preiswerte Alternative bietet sich ein Stück Gartenschlauch an, mit dem man eine besonders schöne Fugenkehle erzeugen kann. Nach dem Mauern der ersten Reihen kann probeweise der Grillrost aufgelegt werden.


05. Vorlage aus Gipskarton fertigen

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

05. Vorlage aus Gipskarton fertigen

Als nächstes werden die Stützschablonen für den Segmentbogen angefertigt: Dazu überträgst du die Maße auf eine Gipskartonplatte, zeichnest den Bogen an und schneidest beide Vorlagen mit einem Cuttermesser aus.

Nun können die Vorlagen in den Grill eingesetzt werden.


06. Schablone für die Auflage herstellen

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

06. Schablone für die Auflage herstellen

Auch die Auflage für die Steine des Segmentbogens wird aus Gipskarton hergestellt.
Dazu ritzt du die Platte mit einem Cuttermesser mehrfach in gleichem Abstand längs ein, um sie leichter biegen zu können. Anschließend legst du die Auflage auf die Seitenteile.

Wichtig:
Bei größeren Abmessungen muss die Konstruktion aus Holz hergestellt werden.


07. Jetzt hast du den Bogen raus

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

07. Jetzt hast du den Bogen raus

Nun werden die Steine für den Segmentbogen hochkant auf die gebogene Gipskartonplatte gelegt und gut vermörtelt.

Unser Tipp:
Immer wieder mit der Wasserwaage überprüfen, ob die Konstruktion im Lot ist.


08. Feuerfläche mauern
Gartengrill: Feuerfläche mauern

Foto: DIY Academy

08. Feuerfläche mauern

Darüber folgt flächendeckend eine Schicht aus Steinen. Diese Reihe erhöht die Stabilität und wird später als Feuerfläche genutzt. Zwei weitere Steinreihen rahmen an den Seiten und an der Rückseite übereinander gesetzt die Feuerfläche ein.


09. Halterung für den Grillrost anbringen
Halterung für den Grillrost anbringen

Foto: DIY Academy

09. Halterung für den Grillrost anbringen

Nun werden als Halterung für den Grillrost verzinkte, nicht rostende Eisen eingesetzt. Diese sollten in einem entsprechenden Abstand auf beiden Seiten auf die Steine gelegt und mit Mörtel fixiert werden.

Als Abschluss folgt noch eine weitere Reihe aus Steinen an den Seiten und an der Rückwand des Grills.


10. Trocknen & Reinigen
Gemauerten Gartengrill säubern

Foto: DIY Academy

10. Trocknen & Reinigen

Nach 3 bis 4 Tagen können die Gipskartonschablonen entfernt werden.

Nach dem vollständigen Trocknen und Aushärten des Mörtels (ca. 8-14 Tage) wird der Grill mit Zementschleierentferner gesäubert: Dazu mit einem Schwamm die flüssige Emulsion auftragen und die Oberfläche mit einer Bürste gründlich reinigen.

Im Anschluss den Grill ordentlich mit Wasser abspritzen.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Hochbeet bauen und anlegen

Kein Wunder, dass Hochbeete so beliebt sind: Man sät, pflegt und erntet bequem in rückenschonender Höhe. Dank des Rotteprozesses im Inneren wachsen und gedeihen Gemüse wie Blumen wunderbar. In unserem Kurs zeigen wir Schritt für Schritt den Aufbau eines Hochbeets aus Holz (Bausatz) und erläutern die schichtweise Füllung mit organischen Gartenabfällen, Holz, Laub und Erden. Außerdem wird eine Bepflanzung mit saisonalen Pflanzen (z.B. Gemüse, Kräuter) geübt.


  • 20.07.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Ellwangen
Dr. Adolf-Schneider-Str. 20, 73479 Ellwangen

Anmeldemöglichkeit

Fliesenlegen Grundkurs

Keller, Küche, Bad: Wo du welche Fliesen auf welchem Untergrund mit welchem Kleber und welchem Fugenmaterial einsetzt, erfährst du im Theorieteil. Im Praxisteil verfliest du unter Verwendung des richtigen Werkzeuges eine Wand und schneidest dabei eigenständig die Fliesen zu. Dabei werden alle notwendigen Arbeitsschritte wie Ansetzen und Aufbringen des Klebers, das Einarbeiten von Eckschutzschienen sowie das anschließende Verfugen mit Dehnungsfugen ausführlich durchgeführt. 


  • 20.07.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Nieder Olm
Am Hahnenbusch 33, 55268 Nieder Olm

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


Jetzt Trainerin oder Trainer der DIY Academy werden!
Wir suchen Profis in anerkannten Handwerksberufen für unsere Praxis-Kurse im Bereich DIY, Bauen, Renovieren und Gärtnern.

© 2024 DIY Academy e.V.