Foto: Bosch

Basteln & Dekorieren

Magnetischer Wandkalender

So bunt kann Ordnung sein: Mit dem Wandkalender im Schachbrettmuster setzt du das Terminchaos ganz einfach schachmatt.

Dieser bunte Wandkalender mit 52 Wochenkästchen im Schachbrettmuster (wegen der Optik sind es eigentlich 54 Quadrate) bringt frische Farbe ins Zimmer und mehr Struktur in den Alltag. Dank Eisenfarbe als Grundierung lassen sich alltägliche Gegenstände wie Notizzettel, Fotos, Einladungen oder Postkarten magnetisch anpinnen. Wichtige private Ereignisse wie Geburtstag, Hochzeitstag & Co. werden – genau wie die jeweilige Kalenderwoche – mit Kreide in die 52 Quadrate eingetragen. So bleibt alles gut sichtbar und in Erinnerung

Material & Werkzeuge
Das brauchst du für deinen Wandkalender
Materialien für magnetischen Wandkalender

Foto: Bosch

Das brauchst du für deinen Wandkalender

Schritt 1: Grundieren & Abmessen
Maßemit dem Laser auf die Wand übertragen

Foto: Bosch

Schritt 1: Grundieren & Abmessen

Hinweis: Bevor es an das Malen der Kästchen geht, die Wand zunächst mit der magnetischen Eisenfarbe grundieren (24 Stunden Trocknungszeit), danach ggf. noch mit einer farbigen Wandfarbe überstreichen. Diese Schichten müssen absolut trocken sein, bevor es weitergehen kann!

Damit später alle Wochenkästchen gleich groß sind, zunächst den Kreuzlinien-Laser  am Stativ befestigen. Das Zentrum des Laserkreuzes auf eine Höhe von circa 90 cm richten und so weit von der Wand stellen, dass die Markierungsabstände 12 cm betragen. Um zu prüfen, ob alle Abstände auch wirklich gleich groß sind, die Zieltafel an die Wand halten: Geht die vertikale Laserlinie genau durch die roten Streifen auf der Zieltafel, steht der Laser exakt im rechten Winkel zur Wand.


Schritt 2: Abkleben Teil 1
Großes Kreuz als Basis abkleben

Foto: Bosch

Schritt 2: Abkleben Teil 1

Ein vertikaler und horizontaler Klebestreifen im rechten Winkel bilden die Ausgangsbasis und das Zentrum für das Schachbrettmuster: Hierzu einfach einen 90 cm langen horizontalen und mindestens 130 cm langen vertikalen Streifen entlang des Laserkreuzes abkleben.


Schritt 3: Kästchen anzeichnen
Kästchen anzeichnen

Foto: Bosch

Schritt 3: Kästchen anzeichnen

Jetzt werden die Wochenkästchen angezeichnet: Mit einem Bleistift auf den beiden geklebten Streifen die Markierungen der vertikalen und horizontalen Laserlinie übertragen, und zwar – ausgehend vom Zentrum des Kreuzes – drei Striche nach rechts und drei Striche nach links. Diesen Schritt auch für die vertikale Laserlinie wiederholen. Hier sind es vier Striche nach oben und fünf Striche nach unten.


Schritt 4: Abkleben Teil 2
Raster abkleben

Foto: Bosch

Schritt 4: Abkleben Teil 2

Nun das gesamte Raster abkleben: Für kerzengerade Streifen den Laser drehen und dabei die vertikale Laserlinie auf die eben angezeichneten Bleistiftstriche auf dem horizontalen Streifen ausrichten. Entlang der Laserlinie nacheinander die sechs vertikalen Streifen abkleben. Diese Schritte auch für die neun horizontalen Klebestreifen wiederholen. Hierzu den Laser mit dem Stativ und der Kurbel jeweils in der Höhe verstellen.


Schritt 5: Streichen
Wandkästchen streichen

Foto: Bosch

Schritt 5: Streichen

Ist das Raster komplett, kommt der Farbroller zum Einsatz. Die Kästchen abwechselnd mit Tafelfarbe ausmalen, dabei die Farben nach Wunsch variieren.


Schritt 6: Malerband entfernen
Malerband entfernen

Foto: Bosch

Schritt 6: Malerband entfernen

Das Abklebeband lässt sich am besten entfernen, wenn die Farbe noch leicht feucht ist. Und schon ist das smarte Schachbrett fertig. Sind noch die Wochenzahlen mit Kreide ergänzt, Termine in die Felder geschrieben und erste Zettel mit Magnetpins angeheftet, ist die neue Wandverzierung nicht nur dekorativ, sondern auch praktisch: Dieser Kalender ist ein echt kluger Schachzug.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Hochbeet bauen und anlegen

Kein Wunder, dass Hochbeete so beliebt sind: Man sät, pflegt und erntet bequem in rückenschonender Höhe. Dank des Rotteprozesses im Inneren wachsen und gedeihen Gemüse wie Blumen wunderbar. In unserem Kurs zeigen wir Schritt für Schritt den Aufbau eines Hochbeets aus Holz (Bausatz) und erläutern die schichtweise Füllung mit organischen Gartenabfällen, Holz, Laub und Erden. Außerdem wird eine Bepflanzung mit saisonalen Pflanzen (z.B. Gemüse, Kräuter) geübt.


  • 20.07.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Ellwangen
Dr. Adolf-Schneider-Str. 20, 73479 Ellwangen

Anmeldemöglichkeit

Fliesenlegen Grundkurs

Keller, Küche, Bad: Wo du welche Fliesen auf welchem Untergrund mit welchem Kleber und welchem Fugenmaterial einsetzt, erfährst du im Theorieteil. Im Praxisteil verfliest du unter Verwendung des richtigen Werkzeuges eine Wand und schneidest dabei eigenständig die Fliesen zu. Dabei werden alle notwendigen Arbeitsschritte wie Ansetzen und Aufbringen des Klebers, das Einarbeiten von Eckschutzschienen sowie das anschließende Verfugen mit Dehnungsfugen ausführlich durchgeführt. 


  • 20.07.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Nieder Olm
Am Hahnenbusch 33, 55268 Nieder Olm

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


Jetzt Trainerin oder Trainer der DIY Academy werden!
Wir suchen Profis in anerkannten Handwerksberufen für unsere Praxis-Kurse im Bereich DIY, Bauen, Renovieren und Gärtnern.

© 2024 DIY Academy e.V.