Foto: Marley

Dach, Fassade & Keller

Dachrinne am Terrassendach nachrüsten

Der nächste Sommer kommt bestimmt! Und damit jede Menge Sonnenschein. Blumen auf Balkon und Terrasse, aber auch Gemüse und Früchte im Garten brauchen dann eine Extraportion Wasser.

Wer mit Regenwasser gießt, spart teures Leitungswasser und tut gleichzeitig etwas Gutes für seine Pflanzen, denn es enthält weniger Kalk als das Wasser aus dem Hahn. Es lohnt sich daher, eine oder sogar mehrere Regentonnen aufzustellen, um ausreichend Reserven für den Sommer zu sammeln: am Haus, am Gartenhaus oder auch an einer überdachten Terrasse.

Doch mit dem Aufstellen einer Kunststofftonne ist es nicht getan – erst ein einwandfreies Entwässerungssystem leitet das Wasser vom Dach in die Sammelstelle. Auch an einem Pavillon oder einem Gartenhaus kannst du nachträglich ein solches System anbringen.

01. Ersten Rinnenhalter anbringen

Foto: Marley

Foto: Marley

01. Ersten Rinnenhalter anbringen

Eine Kastendachrinne aus Kunststoff wird an der Wellplatte mit speziellen Haltern befestigt. Dazu wird zunächst der Rinnenhalter am Wellplattenhalter befestigt, dann das Oberteil auf die Wellplatte aufgeschoben und festgeschraubt.

Nun richtest du den ersten Rinnenhalter an der Wellplatte aus. Die Vorderkante der Wellplatte muss zu einem Drittel in die Rinne hineinragen.

 


02. Weitere Rinnenhalter ausrichten

Foto: Marley

Foto: Marley

02. Weitere Rinnenhalter ausrichten

Um ein sicheres Abfließen des Regenwassers zu gewährleisten, werden die Rinnenhalter mit 2 bis 3 cm Gefälle auf 10 m montiert. Dafür eine Doppelrichtschnur am höchsten und niedrigsten Punkt des ersten Rinnenhalters befestigen und bis zum letzten Rinnenhalter spannen und zunächst diesen anbringen, dann die dazwischenliegenden. Der Abstand der Rinnenhalter sollte max. 50 cm betragen.
 


03. Dachrinne ablängen
Dachrinne montieren Terrassenüberdachung

Foto: Marley

03. Dachrinne ablängen

Jetzt wird die Dachrinne mit einer feinzahnigen Säge auf Länge gesägt und im Anschluss werden die Schnittenden der Dachrinne sauber entgratet.
Tipp: Für gute, gerade Schnitte benutzt du am besten eine Schneid- oder Gehrungslade. 


04. Endstücke verkleben
Dachrinne montieren Terrassenüberdachung

Foto: Marley

04. Endstücke verkleben

Die Endstücke werden vor der Verklebung mit einem Spezialreiniger gründlich gereinigt und dann dünn mit einem speziellen Kleber eingestrichen. Die Endstücke sind sowohl rechts als auch links verwendbar.


05. Ablaufstutzen integrieren
Dachrinne montieren Terrassenüberdachung

Foto: Marley

05. Ablaufstutzen integrieren

Als Nächstes steckst du den Ablaufstutzen auf, legst den genauen Platz für den Ablauf fest und zeichnest ihn an.
Das Loch für den Ablauf lässt sich am einfachsten mit einem Lochsäge-Aufsatz aussägen. Dann werden die Kanten gründlich entgratet. Nach dem Säubern und Entfetten streichst du den Stutzen auf der Innenseite mit Kleber ein und klebst ihn auf.


06. Dachrinne einklipsen
Dachrinne Montage Terrassenüberdachung

Foto: Marley

06. Dachrinne einklipsen

Dann werden die Teilstücke der Dachrinne in die Kunststoffhalter eingeklipst.


07. Rinnen-Enden verbinden
Dachrinne montieren Terrassenüberdachung

Foto: Marley

07. Rinnen-Enden verbinden

Bei der Verbindung von zwei Rinnen-Enden muss eine Verbindungsschale benutzt werden. Den Kleber auf die Innenseiten der Verbindungsschale aufbringen und die Rinnen-Enden in die Verbindungsschale einschieben.


08. Rinne und Fallrohr verbinden
Dachrinne montieren Terrassenüberdachung

Foto: Marley

08. Rinne und Fallrohr verbinden

Für den Anschluss der Dachrinne an das Fallrohr steckst du einen Bogen auf den Stutzen. Dann misst du den Abstand zum Gegenbogen. Dabei berücksichtigst du die Einstecktiefe von 4 cm und den Abstand zur Hauswand. Das Fallrohr sägst du wie die Dachrinne mit einer feinzahnigen Säge.


09. Rohre befestigen
Dachrinne montieren Terrassenüberdachung

Foto: Marley

09. Rohre befestigen

Die Befestigung der Rohre erfolgt mit Rohrschellen, die am Verandapfosten eingeschraubt werden. 


10. Wasser in die Tonne leiten

Foto: Marley

Foto: Marley

10. Wasser in die Tonne leiten

Zum Auffangen des Regenwassers muss eine Wasserablaufklappe in das Fallrohr eingebaut werden. Auch mit einem Speier, den du direkt am Ablaufstutzen montierst, kannst du das Regenwasser in einen geeigneten Behälter ableiten.

Bewässerungstipps
Garten bewässern gießen

Foto: Fiskars

Bewässerungstipps

  • Am besten am frühen Morgen gießen, später am Abend können die Blätter nicht mehr so gut abtrocknen, die Gefahr von Pilzbefall steigt. Außerdem locken die feuchten Blätter Schnecken an.
  • Wenn nur abends gegossen werden kann, sollte das Wasser erwärmt sein, damit die erhitzten Pflanzen keinen Schock kriegen. Stelle beispielsweise morgens eine Gießkanne voll Wasser in die Sonne oder nimm Wasser aus der Regentonne.
  • Lieber mehrmals kleine Mengen Wasser aufbringen und erst in den Boden einsickern lassen. Auf diese Weise dringt das Wasser tiefgründig bis zu den Wurzeln ein und das Erdreich speichert die Feuchtigkeit länger.
  • Nicht direkt auf die Blätter gießen.
  • Besser mit einem weichen Rieselstrahl oder mit einer Gießkanne mit Verteilerkopf gießen als mit einem harten Strahl. Er spült die Erde weg und das Wasser fließt zu schnell ab anstatt einzusickern.
  • Den Boden um die Pflanzen herum regelmäßig mit einer Harke auflockern, so kann das Wasser leichter in die Erde eindringen.

Hier findest du noch mehr Tipps zur optimalen Bewässerung im Garten.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Trockenausbau erfolgreich umsetzen

In diesem Kurs zeigen wir dir die Anwendung und den Aufbau eines Metall-Ständerwerk-Systems. Wir erläutern dir die einzelnen Schritte zum Einbau von Tür- und Fensterdurchbrüchen, zur Leitungsverlegung, zur Dampfsperre sowie Isolation. Dabei wird die Anwendungsweise verschiedener Isolationsmaterialien wie z.B. Steinwolle, Glaswolle, Schafswolle, Hanf und Flachs gezeigt. Im Praxisteil erlebst du den Aufbau und die Montage eines Metall-Ständerwerk-Systems.


  • 13.07.2024
  • 09:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Bremen-Oslebshausen
Schragestr. 10, 28239 Bremen-Oslebshausen

Anmeldemöglichkeit

Tapezieren und Streichen

In diesem Kurs zeigen wir dir die einzelnen Schritte des Tapezierens sowie den Aufbau eines Wandanstrichs. Hierzu zählen eine ausführliche Werkzeug- und Materialübersicht sowie die Schritte der Untergrundvorbereitung. Auch werden dir die verschiedenen Tapetenarten und deren Verarbeitungsweise erklärt. Im Praxisteil übst du das Anbringen von Tapeten und lernst die einzelnen Schritte eines Wandanstrichs.


  • 13.07.2024
  • 09:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Hof
Wunsiedler Straße 70, 95032 Hof

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


Jetzt Trainerin oder Trainer der DIY Academy werden!
Wir suchen Profis in anerkannten Handwerksberufen für unsere Praxis-Kurse im Bereich DIY, Bauen, Renovieren und Gärtnern.

© 2024 DIY Academy e.V.