Foto: alfer aluminium

Innenausbau

Unsichtbar verstaut

Staubsauger, Putzeimer, Wäscheständer und Bügelbrett werden ständig gebraucht. Gleichzeitig sind sie störende Fremdkörper, die sich in der Wohnung hinter Türen und neben Schränken verstecken müssen. Einen fast unsichtbaren Platz für sperrige Haushaltshelfer bieten umgestaltete Nischen und Raumecken.

Wenn es um das Thema Ordnung geht, herrscht bei vielen Ratlosigkeit: Wohin nur mit all den Sachen? Manchmal ist ein allgemeiner Platzmangel schuld, häufiger liegt das Chaos aber an fehlenden Ordnungssystemen. Da kommen clevere Stauraumlösungen, die wenig Platz in Anspruch nehmen, gerade recht. Vor allem Wände, Ecken und Nischen kannst du sehr gut zur übersichtlichen Aufbewahrung verschiedener Utensilien nutzen.

Versteckter Stauraum in der Wohnung

Foto: alfer aluminium

Foto: alfer aluminium

Foto: toom Baumarkt

Foto: toom Baumarkt

Versteckter Stauraum in der Wohnung

Im Schlafzimmer oder im Flur lässt sich ein Regal beispielsweise als Basis für unsichtbaren Stauraum nutzen. Mit einem zusätzlichen Brett verlängerst du das Regal in Richtung Raumecke. Die auf wenigen Quadratzentimetern entstandene Nische bietet dir ausreichend Platz für Staubsauger, Bügeleisen und Co. Ein Rollo oder ein Vorhang, den du auch nachträglich leicht montieren kannst, verbirgt die Haushaltsgeräte und verleiht deinen Räumen eine wohnliche Atmosphäre.

Auch eine selbst gebaute Wendegarderobe für die Flurecke ist eine clevere Lösung. An der Vorderseite der auf Rollen gelagerten Garderobe kannst du Kleiderhaken, Spiegel und Schirmständer anbringen; auf der Rückseite befindet sich die Abstellfläche für die üblichen Haushaltshelfer. Einmal umgedreht und du hast alles sofort zur Hand.

Hilfe vom Stauraum-Profi
Aufräumen ordnen Stauraum

Foto: alfer

Hilfe vom Stauraum-Profi

Möglichst viel auf kleiner Fläche unterzubringen erfordert ein System.
Thomas Wilbs von alfer hat folgende Tipps für dich für mehr Stauraum:

  • Hänge Dinge an die Wände und auch an die Decke, dann sind sie aus dem Weg.
  • Baue dir passgenaue Regale, zum Beispiel für Nischen oder unter Dachschrägen. So kannst du wirklich jeden Zentimeter nutzen. 
  • Damit es ordentlich und aufgeräumt aussieht, verstaue kleine Sachen am besten in Kisten und Boxen. Die kannst du dann natürlich auch noch beschriften, das macht das Suchen später leichter!
  • Bei größeren Zimmern kannst du mit einem Raumteiler-Regal nicht nur verschiedene Verwendungszwecke berücksichtigen (etwa eine Essecke im Wohnzimmer), sondern hier gleichzeitig viele Sachen unterbringen.
Ordnung in der Abstellkammer

Foto: alfer aluminium

Foto: alfer aluminium

Foto: alfer aluminium

Foto: alfer aluminium

Ordnung in der Abstellkammer

Doch selbst diejenigen, die eine Abstellkammer oder sogar einen Hauswirtschaftsraum besitzen, sind nicht vor Unordnung geschützt. Hier können stabile und leicht montierbare Profilsysteme das drohende Chaos bändigen. Die aus Aluminium bestehenden Schienen kannst du einfach an die Wand schrauben. Ergänzt durch Konsolen und Regalböden, verschiebbare Gerätehalter sowie Wand-, Decken- und Kleiderhaken entsteht ein übersichtliches und platzsparendes Ordnungssystem, in dem alle deine Haushaltsgegenstände immer griffbereit untergebracht sind. Auch um Stolperfallen am Boden brauchst du dir dann keine Gedanken mehr zu machen.


So kannst du schneller aufräumen
alfer Geschäftsführer Thomas Wilbs

Foto: alfer

So kannst du schneller aufräumen

Aufräumen finden viele lästig, muss aber sein. Am besten kramt man die Dinge nicht einfach von einer Ecke in die andere, sondern macht es mit System!
Thomas Wilbs von alfer hat auch da einige gute Tipps parat:

  • Nimm dir nicht das ganze Haus vor, sondern Raum für Raum oder auch Ecke für Ecke. Sonst hast du in kurzer Zeit absolutes Chaos und mit Sicherheit schnell keine Lust mehr, weiterzumachen!
  • Plane das große Ordnen an einem freien Tag ein, setze dich dabei nicht unnötig unter Zeitdruck, weil etwa die Schwiegereltern zu Besuch kommen. Für grundsätzliche Arbeiten dieser Art brauchst du keinen Stress.
  • Ist es relativ viel, was du dir vorgenommen hast, hilft es, eine To-do-Liste zu machen. Darauf schreibst du auch die Sachen, die du gar nicht gerne machst! Diese Liste kannst du dann nach Priorität ordnen. Ein Trick: Unliebsame Dinge am besten zuerst erledigen. Das erleichtert. Ein gutes Gefühl bekommst du auch, wenn du die Punkte auf der Liste abhakst. Geschafft!
  • Ist ein Bereich oder ein Zimmer immer wieder schnell chaotisch, fehlt ein System. Das Aufräumen ist schneller geschafft, wenn Sachen einen festen Platz haben, an den sie wieder zurückkommen können. Was du öfter brauchst, sollte griffbereit sein.
Noch mehr Stauraum-Tipps

Noch mehr Stauraum-Tipps

Kein Platz? Kein Problem! Flure und Garderoben bieten oft viel zu wenig Stauraum für Jacken, Taschen, Schuhe und alles, was sonst noch verräumt werden soll. Hier findest du eine Videoanleitung für mehr Ordnung im Haus. 

Ist dein Gartenhaus so unaufgeräumt, dass du nichts wiederfindest? Dann bekommst du das fix mit einigen Tipps in den Griff!

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Laminat und Vinylböden verlegen

Egal ob aus Laminat oder Vinyl – moderne Fußbodenbeläge vermitteln Gemütlichkeit und eine ansprechende Raumatmosphäre. Dabei sind den gestalterischen Ideen kaum Grenzen gesetzt, denn es gibt viele Farb- und Dekorvarianten. In unserem Kurs erfährst du, was du beim Verlegen beachten musst, lernst alles Relevante über eine notwendige Trittschalldämmung sowie über die schwimmende oder verklebende Verlegung. Während des Kurses übst du das Verlegen und den Umgang mit den notwendigen Werkzeugen.


  • 23.02.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

OBI Freiburg
Tullastraße 62, 79108 Freiburg

Anmeldemöglichkeit

Kleinreparaturen im Haushalt

Was mache ich bei einem tropfenden Wasserhahn oder einem verstopften Siphon? Wie wechsele ich korrekt ein Leuchtmittel aus? Wie repariere ich kleine Schäden an Tapete oder Putz? Es gibt viele Fälle im Haushalt, in denen Kleinreparaturen anfallen und du selbst Hand anlegen kannst. Welche Werkzeuge und Materialien hierbei zum Einsatz kommen und welche Hilfsmittel sinnvoll sind, zeigen wir dir in diesem Kurs.


  • 23.02.2024
  • 14:00 Uhr
  • 3 Std.

toom Voerde
Zunftweg 11, 46562 Voerde

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


© 2024 DIY Academy e.V.