Foto: sarisgarage.de

Bauprojekte im Garten

Überdachte Terrasse aus Paletten bauen

Die einstigen Lastenträger für Waren sind längst kultiges Baumaterial für alle Selbermacher geworden. Gartenmöbel aus Paletten hast du bestimmt schon gesehen – aber eine ganze Terrasse vielleicht noch nicht. Die zeigen wir dir hier!

Für die Terrasse wurden insgesamt 18 Europaletten verarbeitet: Neun für den Boden und neun als Sichtschutz, der gleichzeitig bepflanzt werden kann. Um die Lücken der Europaletten zu füllen, verwendest du am besten Leisten (hier in 35 mm Breite). 

Weil das Ganze so schnell geht, lohnt es sich, diese schöne Sitzgelegenheit auch im Spätsommer noch zu bauen. Damit du die Terrasse bei fast jedem Wetter nutzen kannst, hat sie ein Dach. Die Unterkonstruktion besteht aus sechs Pfosten und mehreren Kanthölzern. Auf Dachlatten wird die Abdeckung aus transparenten Wellplatten befestigt. Du brauchst weitere Bretter für die Verblendung des Terrassenbodens zur Frontseite sowie für die  Seitenfächer des Sichtschutzes, wenn du diese als Blumenkästen benutzen möchtest.

Die Anleitung zur Palettenterrasse im Video

Die Anleitung zur Palettenterrasse im Video

Material & Werkzeuge
Das brauchst du dafür:

Das brauchst du dafür:

Material

  • 18 Europaletten
  • versch. Schrauben und Winkel
  • Leisten für die Zwischenräume des Terrassenbodens
  • Bretter, die unterhalb der Seitenregale angebracht werden können
  • Bretter für die Verblendung des Bodens
  • 4 Kanthölzer (ggf. mit Zuschnitt)
  • 6 Pfosten
  • Dachlatten (insgesamt zwölf Stück nach Zuschnitt)
  • Kunststoff-Wellplatten als Eindeckung
  • Unkrautvlies
  • optional Blumenerde und Pflanzen

Werkzeuge

  • Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Tacker zum Befestigen des Unkrautvlieses
  • Akkubohrschrauber mit Bits
  • Gummihammer und Wasserwaage
01. Untergrund vorbereiten
Paletten Boden auslegen

Foto: sarisgarage.de

01. Untergrund vorbereiten

Als Erstes musst du dir deinen Standort für die Terrasse gut anschauen: Ist der Boden fest und eben? Wenn nicht, muss dieser zunächst begradigt werden. Anschließend kannst du die Paletten für den Boden in Position bringen. In diesem Beispiel betragen die Maße 4 x 4 Meter, das kannst du natürlich auf deine verfügbare Fläche individuell anpassen.


02. Lücken im Boden schließen
Holzleisten zuschneiden

Foto: sarisgarage.de

02. Lücken im Boden schließen

Die Zwischenräume der Paletten werden mit Holzleisten gefüllt, die gleichzeitig auch die einzelnen Paletten miteinander verbinden. Schließlich soll der Boden eine stabile, einheitliche Fläche werden, auf der man gut laufen kann. Da die Bretter der Europaletten nicht immer ganz gerade verlaufen, kann es hilfreich sein, sie mit einer Handkreissäge anzupassen. Das erfordert schon etwas Fleiß, lohnt sich aber!


03. Sichtschutz montieren
Sichtschutz verschrauben

Foto: sarisgarage.de

03. Sichtschutz montieren

Um die Terrassenfläche herum entsteht an drei Seiten noch ein Sichtschutz, der nicht nur Wind abhält, sondern auch für mehr Privatsphäre sorgt. Hierfür benötigst du neun weitere Paletten, die unten mit dem Terrassenboden bündig abschließend verschraubt werden. Mit einer Stichsäge schneidest du die Paletten in der Höhe und Breite passgenau zu.


04. Blumenkästen

Foto: sarisgarage.de

Foto: sarisgarage.de

04. Blumenkästen

Im nächsten Schritt werden unterhalb der obersten offenen Seitenfächer des Sichtschutzes lange Bretter angebracht. So entstehen quasi rundherum Blumenkästen, die du bepflanzen kannst. Außerdem verbinden die langen Bretter den gesamten Sichtschutz miteinander. Vor dem Einfüllen von Erde und Pflanzen solltest du die Fächer mit einem Vlies auskleiden. Alternativ kannst du auch eine Folie verwenden, dann solltest du aber Löcher für den Ablauf des Wassers hineinstechen.

Damit der Anblick von vorne ordentlicher wirkt, wird die Front des Bodens mit weiteren Brettern verblendet.


05. Dachkonstruktion: Pfosten aufstellen
terrasse aus europaletten selber bauen 10

Foto: sarisgarage.de

05. Dachkonstruktion: Pfosten aufstellen

Für die Dachkonstruktion werden die tragenden Pfosten direkt auf dem Terrassenboden sowie mit dem Sichtschutz verschraubt. Jeweils ein Pfosten wird in den Ecken und einer jeweils an Front und Rückseite mittig platziert, zunächst mit der Wasserwaage ausgerichtet und dann befestigt. Der vordere Pfosten wird zusätzlich mit einem Winkel am Terrassenboden gesichert.

Optimalerweise werden die Pfosten mit einbetonierten Pfostenschuhen im Erdboden verankert.

Wichtig: Ein Dach muss ein Gefälle aufweisen, damit das Wasser ablaufen kann. Am besten rechnest du es dir vorher aus, damit du die Länge der Pfosten entsprechend anpassen kannst. Richtwert sind ein bis zwei Prozent. Steht die Terrasse am Haus, sollte das Regenwasser natürlich möglichst vom Haus weggeführt werden. 


06. Dachkonstruktion: Kanthölzer verschrauben
Pfosten Dachkonstruktion verschrauben

Foto: sarisgarage.de

06. Dachkonstruktion: Kanthölzer verschrauben

Auf diese Balken werden nun quer Kanthölzer als Dachpfetten aufgelegt, die später die Dachsparren tragen. Am besten für die Stabilität ist es, wenn diese nicht gestückelt werden müssen. Solltest du aber zwei Hölzer miteinander verbinden müssen, kannst du diese jeweils passgenau ausklinken (sogenannter Blattstoß, sieht aus wie ein Z) oder mit Flachverbindern verbinden. Die Schrauben (hier werden Tellerkopfschrauben benutzt) entsprechend der Materialstärke wählen und die Löcher bis in die Balken unbedingt vorbohren. Die Schrauben nicht zu nah an den Rand setzen.


07. Dachkonstruktion: Wellplatten befestigen
Dachplatten befestigen

Foto: sarisgarage.de

07. Dachkonstruktion: Wellplatten befestigen

Auf diese Konstruktion werden in gleichmäßigen Abständen die Dachsparren montiert, jeweils sechs Stück, einander überkreuzend. Aber Achtung: Die Schrauben sollten sich dabei natürlich nicht gegenseitig im Weg sein. Die Verbindungsstellen von Sparren und Pfette solltest du zusätzlich mit Winkeln sichern. Dann fliegt dir bei starkem Wind nicht gleich das Dach davon.

Die Wellplatten musst du ggf. vorher zuschneiden, bevor du sie mit geeigneten sogenannten Spenglerschrauben und ggf. Abstandhaltern anbringen kannst. Arbeite dich hierfür am besten von unten nach oben (also von der niedrigsten zur höchsten Stelle des Daches) vor und lass bei jeder Überlappung des nächsten Plattenteils jeweils drei Wellen übereinanderlappen. Die Schrauben sollten etwa an jeder zweiten bis dritten "Welle" und im Bereich der Überlappung jeweils auf dem "Wellenberg" gesetzt werden.


08. Schleifen und schützen
Boden schleifen Holzschutz

Foto: sarisgarage.de

08. Schleifen und schützen

Palettenholz ist zwar günstig, braucht aber etwas mehr Zuwendung, bevor du es gefahrlos barfuß betreten kannst. Deshalb solltest du das Holz spätestens zum Schluss gründlich abschleifen, damit keine scharfen Kanten bleiben, an denen man sich verletzen kann, oder sich Splitter an rauen Oberflächen einreißen kann.

Danach kannst du die Oberflächen natürlich auch noch ölen, lasieren oder lackieren. Das bringt nicht nur mehr Farbe ins Spiel, sondern schützt das Holz auch langfristig, da es ja draußen der Witterung ausgesetzt ist. Aber Achtung: Für den Terrassenboden solltest du möglichst ein Öl verwenden. 

Gut zu wissen
Weitere Tipps und Projekte
Terrasse aus Paletten Blumenkasten

Foto: sarisgarage.de

Weitere Tipps und Projekte

Weitere Palettenmöbel-Projekte und DIY-Bauanleitungen findet ihr auf Saris & Christians Europaletten Möbel Blog. Hier gibt es auch wichtige Hinweise zu Maßen, Herkunft und Preisen für gebrauchte und neue Paletten.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Laminat und Vinylböden verlegen

Egal ob aus Laminat oder Vinyl – moderne Fußbodenbeläge vermitteln Gemütlichkeit und eine ansprechende Raumatmosphäre. Dabei sind den gestalterischen Ideen kaum Grenzen gesetzt, denn es gibt viele Farb- und Dekorvarianten. In unserem Kurs erfährst du, was du beim Verlegen beachten musst, lernst alles Relevante über eine notwendige Trittschalldämmung sowie über die schwimmende oder verklebende Verlegung. Während des Kurses übst du das Verlegen und den Umgang mit den notwendigen Werkzeugen.


  • 23.02.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

OBI Freiburg
Tullastraße 62, 79108 Freiburg

Anmeldemöglichkeit

Kleinreparaturen im Haushalt

Was mache ich bei einem tropfenden Wasserhahn oder einem verstopften Siphon? Wie wechsele ich korrekt ein Leuchtmittel aus? Wie repariere ich kleine Schäden an Tapete oder Putz? Es gibt viele Fälle im Haushalt, in denen Kleinreparaturen anfallen und du selbst Hand anlegen kannst. Welche Werkzeuge und Materialien hierbei zum Einsatz kommen und welche Hilfsmittel sinnvoll sind, zeigen wir dir in diesem Kurs.


  • 23.02.2024
  • 14:00 Uhr
  • 3 Std.

toom Voerde
Zunftweg 11, 46562 Voerde

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


© 2024 DIY Academy e.V.