Foto: DIY Academy

Kleine Gartenideen

Reisigbesen selber machen

Reisigbesen haben sich seit Jahrhunderten bewährt. Ob zum Säubern von Auffahrten, Terrassen und Wegen oder als Utensil für kleine Hexen und Magier – ein Besen passender Größe lässt sich selber binden und Material dafür fällt im Garten reichlich an.

Das Prinzip der Besen ist einfach: Je nach gewünschter Dicke besteht er aus zwei oder drei Einzelbündeln, die du jeweils unter hoher Spannung mit Draht zusammenbindest und diese dann wiederum zum eigentlichen Besen zusammenpresst und mit Draht binden musst.

Beim Binden braucht man Kraft, die niemand mit der Hand aufbringen kann. Früher nahm man dafür einen sogenannten Wolfsrachen – eine riesige, brachial aussehende Rundzange mit langem Griff. Wer so etwas nicht hat, greift auf Spanngurte zurück, wie man sie zur Ladungssicherung verwendet.

Der Besenstiel wird nicht festgebunden, sondern ebenfalls mit Kraft ein Stück in das Reisigbündel gerammt. Deshalb muss der Draht wirklich stabil sein!

Material & Werkzeuge
Das brauchst du:
Reisigbesen Birkenbesen selber machen

Foto: DIY Academy

Das brauchst du:

  • viel Reisig, 60 bis 70 cm lang. Das Reisig sollte nicht zu nass, aber noch biegsam sein, da der Besen sonst zusammenschrumpft und du den Draht später nachspannen musst. Geeignetes Reisig kommt von Birken, Haseln, Hartriegel, festem Ginster oder auch Blaubeeren. 
  • Besenstiel oder einen gerade gewachsenen, gut drei Zentimeter dicken Ast mit möglichst glatter Rinde. Besonders gerade sind Haseltriebe oder Zweige von jungem Ahorn, es funktioniert aber auch mit anderen Gehölzen. Die Stiellänge hängt vom Reisigbündel ab. Der gesamte Besen sollte ca. 160 Zentimeter lang sein; wenn er als Kinderspielzeug dient, natürlich weniger. Ziehe davon die Länge des Reisigbündels ab, dann hast du die Stiellänge. 
  • Spanndraht oder Weidezaundraht, 2 bis 2,5 mm dick. Am besten eignet sich blanker Draht, der grün ummantelte lässt sich schlecht verdrillen. Wenn du nur 1,5 bis 1,8 mm dicken Draht bekommst, nimm diesen einfach doppelt. Dünnerer Draht zerreißt schon beim Verdrillen.
  • Paketband/Schnur
  • Handschuhe
  • Gartenschere
  • scharfe Handsäge 
  • Spanngurt
  • Kombizange
  • stabiles Gartenmesser oder leichte Machete zum Entrinden des Stiels
  • Akkuschrauber
  • 4 mm Schraubhaken (Tipp: Damit geht das Verdrillen vom Draht besonders gut.) 
01. Zweige verdrehen
Reisigbesen Birkenbesen selber machen

Foto: DIY Academy

01. Zweige verdrehen

Verdrehe eine Handvoll Reisig unterschiedlicher Dicke zu einem kleinen Bund. Es macht nichts, wenn sich die Zweige anschließend wieder ein wenig entrollen. 


02. Zweigbündel verspannen

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

02. Zweigbündel verspannen

Fasse zwei oder drei der so verdrillten Zweige zu einem Bündel zusammen und ziehe sie mit einem Spanngurt so fest wie möglich zusammen. 


03. Bündel mit Draht sichern

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

03. Bündel mit Draht sichern

Wickele nun Draht um das Bündel und drehe diesen fest. Verdrehe beide Drahtenden so zu einer Schlaufe, dass möglichst kein Draht herausragt. 

Tipp: Du kannst den Draht mit einem Akkuschrauber besonders fest und schnell verdrillen, indem du einen Schraubhaken statt einem Bit einspannst, den Haken durch die Drahtschlaufe fädelst und mit der Motorkraft des Schraubers festziehst. Halte das Bündel dabei in ausreichender Entfernung, damit kein Finger eingeklemmt wird!

Wenn das Reisig sehr lang ist, binde die Zweige weiter vorne noch mit Paketschnur etwas zusammen. Dann wird das Bündel handlicher. Die Schnur kann auch später dranbleiben, sie stört nicht.

Fertige je nach gewünschter Besendicke zwei oder drei solcher Bündel. 


04. Bündel erneut zusammenfassen und sichern

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

04. Bündel erneut zusammenfassen und sichern

Binde nun diese zwei oder drei Einzelbündel wieder mit einem Spanngurt zusammen und fixiere sie erneut mit Draht. Bei kleineren Besen an zwei Stellen, bei längeren an drei Stellen. Forme wieder Drahtschlaufen und nimm den Akkuschrauber zu Hilfe. 


05. Zweige „frisieren“

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

05. Zweige „frisieren“

Kürze jetzt das Bündel auf eine einheitliche Länge und gib dem Besen damit seine Form. Dafür kannst du an einem Ende eine Gartensäge, am anderen eine Gartenschere benutzen. 


06. Besenstiel anspitzen
Reisigbesen Birkenbesen selber machen

Foto: DIY Academy

06. Besenstiel anspitzen

Spitz den als Besenstiel vorgesehen Ast etwa mit einer Machete oder einem scharfen Messer an und entferne wahlweise die Rinde. Dann liegt der Besen in der Regel besser in der Hand. 


07. Stiel und Besenkopf verbinden
Reisigbesen Birkenbesen selber machen

Foto: DIY Academy

07. Stiel und Besenkopf verbinden

Jetzt ist etwas Kraft nötig: Ramm den Besenstiel mit der Spitze voran mittig in den Besenkopf, indem du ihn mehrfach kräftig auf eine feste Unterlage aufschlägst. Ziehe dafür unbedingt Handschuhe an!

Der Stiel sollte bis zum zweiten Drahtring im Reisig stecken, mindestens aber 15 Zentimeter.


08. Stielansatz beschneiden
Reisigbesen Birkenbesen selber machen

Foto: DIY Academy

08. Stielansatz beschneiden

Schneide nun noch den Stielansatz leicht schräg in Form. Das sieht einfach schöner aus und lässt sich mit einer Gartenschere erledigen.

Ebenfalls eine optische Verbesserung ist eine feste Kordel, die du um den Draht wickelst und ihn damit kaschierest. Falls noch Reste der Drahtschlaufen überstehen und der Besen als Kinderspielzeug dienen soll, wickele auf jeden Fall zur Vermeidung möglicher Verletzungen eine Kordel um den Besen.

 

Praxis-Tipp
Tipp:

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

Tipp:

Hat der Besen lange Ruten, sind diese recht weich. Binde in dem Fall einfach eine feste Kordel in einiger Entfernung vor dem letzten Drahtring um den Besen, dann wird er steifer und du kannst zum Beispiel Laub besser wegfegen. Wenn sich die Ruten mit der Zeit abnutzen, entfernst du die Kordel einfach wieder und du kannst ihn normal weiternutzen.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Bohren, Dübeln und Befestigen

In diesem Kurs lernst du die unterschiedlichen Untergründe und Materialien kennen, in denen gebohrt, gedübelt und geschraubt werden kann. Darüber hinaus zeigen wir dir die passenden Elektrowerkzeuge zum Bohren und erläutern die unterschiedlichen Dübelarten und deren Anwendungsgebiete. Im praktischen Teil übst du den Umgang mit den Elektrowerkzeugen sowie das Bohren und Befestigen in und an verschiedenen Wand- und Deckenmaterialien.


  • 07.03.2024
  • 18:30 Uhr
  • 3 Std.

Hotze Bau-& Heimwerkermarkt Rahden
Eisenbahnstraße 21, 32369 Rahden

Anmeldemöglichkeit

Aktionstag "Heimwerken live erleben - Energiesparen im Haushalt“


  • 08.03.2024
  • 10:00 Uhr
  • 8 Std.

toom Sigmaringen
Friedrich-List-Straße 14, 72488 Sigmaringen

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


© 2024 DIY Academy e.V.