Foto: Erfurt, Holthaus/DIY Academy

Boden, Wand & Decke

Fototapete tapezieren

Per Internet sind Fototapeten schnell ausgesucht und bestellt. Aber manch einem wird angst und bange, wenn er an das Tapezieren der Tapete denkt. Natürlich muss man bei einer Fototapete genau arbeiten - aber auch für einen Laien ist das durchaus machbar.

Die Tapete wird in einzelnen Bahnen geliefert, die das gesamte Motiv ergeben. So sparst du  schon einmal Zeit für das sonst übliche Zuschneiden. Beim Verkleben ist wichtig, dass du sorgfältig arbeitest - schließlich gibt es jede Tapetenbahn nur einmal, so dass du nur einen Versuch hast.

Wie du deine Wände vorbereitest, kannst du hier nachlesen.

01. Tapete und Wand vorbereiten

Foto: Erfurt, Holthaus/DIY Academy

Foto: Erfurt, Holthaus/DIY Academy

Foto: Erfurt, Holthaus/DIY Academy

01. Tapete und Wand vorbereiten

Die Fototapete wird in einzelnen Bahnen geliefert. Damit du beim Tapezieren nicht durcheinander kommst, solltest du die Bahnen nach dem Auspacken in der richtigen Reihenfolge übereinanderlegen. Mit einem Lasergerät zeichnest du die erste Bahn lotrecht an. Je nach Motiv und Raumsituation kann es sinnvoll sein, die erste Bahn in der Mitte der Wand anzukleben und nach rechts und links weiterzuarbeiten. Da bei Vliestapeten das Einkleistern der Rückseite entfällt, brauchst du den angerührten Kleister nur noch mit einer Rolle auf die Wand auftragen. Arbeite bahnenweise, damit der Kleister nicht vorschnell antrocknet.


02. Fototapete tapezieren

Foto: Erfurt, Holthaus/DIY Academy

Foto: Erfurt, Holthaus/DIY Academy

02. Fototapete tapezieren

Setze das obere Drittel der Tapete an der Wand an und richte die Bahn an der vorherigen aus, bis das Motiv zusammenpasst. Überstände an Decke und Boden kürzt du mit einem Cuttermesser oder Schere. Statt einer Tapezierbürste, die bei Rauhfaser- und Papiertapeten zum Einsatz kommt, verwendet man zum Fixieren von Vliestapeten eine Moosgummirolle. Achte darauf, besonders die Nähte fest anzudrücken.

Kleister für schnelle Heimwerker

Kleister für schnelle Heimwerker

Herkömmliche pulverförmige Tapetenkleister werden in Wasser angerührt. Dabei muss man den Kleister gleichmäßig umrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Solche Probleme treten bei einem Flüssigkleister-Konzentrat nicht auf. Der flüssige Kleister eignet sich nicht nur für alle Tapetenarten, sondern ist sofort einsatzbereit und muss nicht die üblichen zwanzig Minuten ziehen, bis er verarbeitet werden kann.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Laminat und Vinylböden verlegen

Egal ob aus Laminat oder Vinyl – moderne Fußbodenbeläge vermitteln Gemütlichkeit und eine ansprechende Raumatmosphäre. Dabei sind den gestalterischen Ideen kaum Grenzen gesetzt, denn es gibt viele Farb- und Dekorvarianten. In unserem Kurs erfährst du, was du beim Verlegen beachten musst, lernst alles Relevante über eine notwendige Trittschalldämmung sowie über die schwimmende oder verklebende Verlegung. Während des Kurses übst du das Verlegen und den Umgang mit den notwendigen Werkzeugen.


  • 23.02.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

OBI Freiburg
Tullastraße 62, 79108 Freiburg

Anmeldemöglichkeit

Kleinreparaturen im Haushalt

Was mache ich bei einem tropfenden Wasserhahn oder einem verstopften Siphon? Wie wechsele ich korrekt ein Leuchtmittel aus? Wie repariere ich kleine Schäden an Tapete oder Putz? Es gibt viele Fälle im Haushalt, in denen Kleinreparaturen anfallen und du selbst Hand anlegen kannst. Welche Werkzeuge und Materialien hierbei zum Einsatz kommen und welche Hilfsmittel sinnvoll sind, zeigen wir dir in diesem Kurs.


  • 23.02.2024
  • 14:00 Uhr
  • 3 Std.

toom Voerde
Zunftweg 11, 46562 Voerde

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


© 2024 DIY Academy e.V.