Foto: tesa

Upcycling & Nachhaltigkeit

5 Upcycling-Vasen

Erst in einer passenden Vase blühen Blumen richtig auf. Für diese DIY-Ideen verwenden wir Ausrangiertes und basteln Vasen in jeder Größe!

Kaufen kann jeder, deshalb machen wir unsere Vasen einfach selbst. Wir verwenden dafür Materialien aus dem Haushalt – Upcycling ist das Zauberwort. Wir zeigen dir, wie du schöne Gefäße für deine Blumen aus alten Gläsern, Milchtüten, PET-Flaschen und alten Flaschen basteln kannst.

Upcycling-Idee 1: Vase aus Konservenglas

Foto: tesa

Foto: tesa

Upcycling-Idee 1: Vase aus Konservenglas

Es ist immer wieder erstaunlich, was man mit ein wenig Farbe und einer guten Idee machen kann. Hier wurde ein Konservenglas in hellem Türkis angemalt und mit Dreiecken aus Holzfurnier verziert.

Material & Werkzeuge
Das brauchst du:
Upcycling-Vasen selber machen

Foto: tesa

Das brauchst du:

  • Großes Konservenglas
  • Kreidefarbe für Glas, Pinsel
  • Reste Holzfurnier
  • Schere, Lineal, Bleistift
  • Bastelband, z. B. von tesa
Und so wird’s gemacht:

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Und so wird’s gemacht:

Zuerst säuberst du das Glas und bemalst es in mehreren dünnen Schichten mit der Kreidefarbe. Anschließend trocknen lassen und nach Angaben des Farbenherstellers im Ofen brennen. Jetzt ermittelst du die Maße für die Dreiecke. Messe die zu beklebende Fläche auf dem Glas aus und übertrage sie auf Papier. Dann die Fläche in Dreiecke mit ca. 0,5 cm Abstand zueinander unterteilen. Schneide dann ein Dreieck aus und verwende es als Schablone. Beklebe eine Seite des Furniers mit Bastelband, übertrage die Dreick-Form mit Bleistift auf das Furnier und schneide es aus. Zuletzt Schutzfolie vorsichtig abziehen und die zugeschnittenen Dreiecke wie das Muster vom Entwurf auf das Glas kleben.


Upcycling-Idee 2: Blumen im Labor

Foto: tesa

Foto: tesa

Upcycling-Idee 2: Blumen im Labor

Einzelne Blüten kommen in Reagenzgläsern besonders schön zur Geltung. Mehrere Vasen auf einem Tablett arrangiert holen den Frühling ins Haus.

Material & Werkzeuge
Das brauchst du:
Upcycling-Vasen selber machen

Foto: tesa

Das brauchst du:

  • Ausrangierte Bauklötze aus Naturholz oder Reste gehobeltes Kantholz
  • Reagenzglasvasen mit geradem Boden
  • Pinsel, Kreidefarben
  • Klettpunkte, z. B. Klettpunkte On & Off von tesa
  • Malerband 50 m x 19 mm
Und so wird’s gemacht:

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Und so wird’s gemacht:

Zuerst klebst du für die grafischen Muster die zu bemalenden Flächen auf den Bauklötzen nach deinem Geschmack mit Malerband ab. Anschließend farbig gestalten und nach dem Trocknen das Malerband abziehen. Dann klebst du den härteren Klettpunkt auf den Holzklotz und drückst ihn fest an. Das weiche Gegenstück auf den Boden eines Reagenzglases kleben und ebenfalls gut andrücken. Jetzt kannst du das Reagenzglas mit Wasser befüllen, eine Blüte hineinstellen und auf den Klettpunkt setzen. 


Upcycling-Idee 3: Safttüten werden zur Vase

Foto: tesa

Foto: tesa

Upcycling-Idee 3: Safttüten werden zur Vase

In Form geschnitten und mit gemusterten Papieren beklebt, bekommen wasserdichte Tetrapacks eine neue Aufgabe. So werden sie zu ungewöhnlichen Vasen und besonderem Schmuck für jede Wand.

Material & Werkzeuge
Das brauchst du:
Upcycling-Vasen selber machen

Foto: tesa

Das brauchst du:

  • Leere Tetrapacks in unterschiedlichen Größen
  • Lineal, Filzstift, Schere, Cutter
  • Pinsel, Kreidefarben
  • Lochzange ø 5 mm
  • farblich passendes gemustertes Papier
  • doppelseitiges Klebeband 
  • tesa Klebenagel für Tapeten und Putz,1 kg und für 2 kg Gewicht
Und so wird’s gemacht:

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Und so wird’s gemacht:

Auf den ausgewaschenen Tetrapacks zeichnest du mit Filzstift und Lineal die Vasenöffnung auf. Die Rückseite der Vase sollte ca. 2,5 cm höher sein als die Vorderseite. Anschließend die angezeichnete Öffnung mit dem Cutter ausschneiden. Dann bemalst du die Tetrapacks mit der Kreidefarbe in mehreren dünnen Schichten, bis die Farbe gut deckt. Anschließend trocknen lassen. Unten an der Vase wird eine Banderole aus gemustertem Papier angebracht. Dafür bestimmst du die zu beklebende Fläche nach deinem Geschmack. Papier auf der Rückseite flächig mit doppelseitigem Klebeband bekleben und zuschneiden. Dann Schutzfolie vom Klebeband abziehen und die Papierbanderole auf die Vase kleben. Für die Aufhängung stanzt du auf der Rückseite ca. 1,5 cm von oben ein Loch. Je nach Größe der Vase Klebenagel für 1 oder 2 kg nach Anleitung auf der Verpackung an der Wand anbringen. Fertige Vase am Klebenagel aufhängen und mit Wasser und Blumen bestücken.


Upcycling-Idee 4: Vasen mit Reliefmuster

Foto: tesa

Foto: tesa

Upcycling-Idee 4: Vasen mit Reliefmuster

Alte oder aus dem Mode gekommene Vasen müssen Sie nicht wegwerfen! Mit Halbperlen beklebt und dann in tollen Tönen lackiert, werden sie zu kleinen Designerstücken – und sehen auch ohne Blumen einfach klasse aus.

Material & Werkzeuge
Das brauchst du:
Upcycling-Vasen selber machen

Foto: tesa

Das brauchst du:

  • Alte Vasen in unterschiedlichen Formen
  • Halbperlen aus Kunststoff in unterschiedlichen Größen
  • Sprühlack in Pastellfarben geeignet für Glas
  • Schere
  • Alleskleber, z. B. von tesa
  • Abdeckfolie und Malerband 50 m x 19 mm von tesa
Und so wird’s gemacht:

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Und so wird’s gemacht:

Zuerst reinigst du die Vasen, damit sie mit den Halbperlen in unterschiedlichen Anordnungen beklebt werden können. Dafür jeweils einen Tropfen Alleskleber auf die Unterseite der Perle geben. Wichtig: Nicht zu viel Klebstoff auftragen, damit beim Andrücken kein Klebstoff unter den Perlen herausquillt. Dann kannst du die Perlen auf die Vase kleben.Anschließend Vase gut trocknen lassen und mit Lackfarbe in mehreren dünnen Schichten besprühen. Trocknen lassen.
Tipp: Damit gerade Linien entstehen, einen Streifen Klebeband zur Orientierung für die ersten Perlen auf die Vase kleben. Bei runden Vasen die Rolle als Halter benutzen, so lassen sich die seitlichen Flächen besser bekleben.


Upcycling-Idee 5: Vasenhüllen aus Papier

Foto: tesa

Foto: tesa

Upcycling-Idee 5: Vasenhüllen aus Papier

Unter den hübsch gemusterten Hüllen aus festem Papier verstecken sich alte PET-Flaschen für das Wasser. Vorteil: Sie lassen sich in jede gewünschte Höhe zurechtschneiden.

Material & Werkzeuge
Das brauchst du:
Upcycling-Vasen selber machen

Foto: tesa

Das brauchst du:

  • PET-Flaschen in unterschiedlichen Größen
  • gemusterte stabile Papiere
  • Lineal, Cutter, Teppichmesser, Bleistift
  • Kleberoller Permanent, z. B. von tesa
Und so wird’s gemacht:

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Und so wird’s gemacht:

Schneide die Flaschen oben gerade in gewünschter Höhe mit dem Cutter ab. Ist das Material zu dick, verwende am besten ein Teppichmesser. Anschließend misst du den Umfang der Flasche aus und teilst ihn durch die Anzahl der gewünschten Elemente, aus denen die Vasenhülle bestehen soll. Dieses Maß in entsprechender Anzahl + jeweils 2 cm in der Breite und in gewünschter Höhe auf die Rückseite des jeweiligen Papiers aufzeichnen. Kennzeichne die Elemente zart mit Bleistift, damit sie im Musterverlauf der Vorderseite zusammengeklebt werden. Dann schneidest du die Elemente aus und klebst sie in gewünschter Reihenfolge zusammen. Dafür am Längsrand des ersten Papiers den Klebstoff aufrollen. Zweites Element aufkleben. So fortfahren und die Hülle schließen. Zuletzt stellst du die Flasche in die Hülle.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Laminat und Vinylböden verlegen

Egal ob aus Laminat oder Vinyl – moderne Fußbodenbeläge vermitteln Gemütlichkeit und eine ansprechende Raumatmosphäre. Dabei sind den gestalterischen Ideen kaum Grenzen gesetzt, denn es gibt viele Farb- und Dekorvarianten. In unserem Kurs erfährst du, was du beim Verlegen beachten musst, lernst alles Relevante über eine notwendige Trittschalldämmung sowie über die schwimmende oder verklebende Verlegung. Während des Kurses übst du das Verlegen und den Umgang mit den notwendigen Werkzeugen.


  • 23.02.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

OBI Freiburg
Tullastraße 62, 79108 Freiburg

Anmeldemöglichkeit

Kleinreparaturen im Haushalt

Was mache ich bei einem tropfenden Wasserhahn oder einem verstopften Siphon? Wie wechsele ich korrekt ein Leuchtmittel aus? Wie repariere ich kleine Schäden an Tapete oder Putz? Es gibt viele Fälle im Haushalt, in denen Kleinreparaturen anfallen und du selbst Hand anlegen kannst. Welche Werkzeuge und Materialien hierbei zum Einsatz kommen und welche Hilfsmittel sinnvoll sind, zeigen wir dir in diesem Kurs.


  • 23.02.2024
  • 14:00 Uhr
  • 3 Std.

toom Voerde
Zunftweg 11, 46562 Voerde

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


© 2024 DIY Academy e.V.