Foto: Henkel

DIY Ideen für Kinder

Schaukelpferd für Kinder

Mit diesem selbst gebauten Schaukelpferd wird dein Kind jede Menge Spaß haben. Wir zeigen dir wie´s geht!

Deine Kinder sind richtige Cowboys und Cowgirls? Dann brauchen sie natürlich das passende Ross. Dieses Holzpferd kannst du ganz einfach selber bauen und Deine Kinder werden begeistert sein!

Spielerische Anleitungen findest du auch beim Indianerzelt, dem Piraten-Haus oder dem Bett für Prinzessinnen.

01. Materialien & Werkzeuge
Schaukelpferd für Kinder bauen

Foto: Henkel

01. Materialien & Werkzeuge

  • Holzleim (z. B. Ponal Classic)
  • Sperrholzplatte, 21 mm stark
  • Klarlack seidenmatt, z. B. von SCHÖNER-WOHNEN FARBE
  • 8 Holzdübel, 8 mm Durchmesser
  • Rundholzstange, 20 mm Durchmesser
  • Stift, Zollstock, Stichsäge
  • Akkubohrschrauber, 8 mm Holzbohrer, Forstnerbohrer, 20 mm Durchmesser
  • Schleifpapier, Lappen
  • Pinsel oder Schaumstoffrolle, Farbwanne

02. Bauteile zuschneiden

Foto: Henkel

Foto: Henkel

02. Bauteile zuschneiden

Um das DIY-Schaukelpferd zu bauen, zeichnest du zuerst die Umrisse folgender Elemente auf die Sperrholzplatte:

  • Teil A (Handgriff): besteht aus der Rundholzstange, 20x200 mm 
  • Teil B (Stütze): 200x150x21 mm
  • Teil C (Rückseite): 230x200x21 mm
  • Teil D (Kopf): 250x200x21 mm
  • Teil E (Sitz): 200x400x21 mm
  • Teil F (Beine) x2: 150x620x21 mm

Anschließend sägst du die Teile sauber mit einer Stichsäge aus. Für die Haltestange bohrst du ein Loch mit einem Durchmesser von 20 mm in den Kopf des Holzpferdes. Verwende dafür einen Akkubohrschrauber und den Forstnerbohrer.


03. Dübellöcher bohren
Schaukelpferd für Kinder bauen

Foto: Henkel

03. Dübellöcher bohren

Die einzelnen Bauteile werden mit Holzdübeln verbunden. Dafür bohrst du mit dem Akkubohrschrauber und einem 8-mm-Holzbohrer je drei Löcher in die Seite der beiden Beine sowie ein Loch für die Stütze. Passgenau bohrst du ein Loch auf beiden Seiten der Stütze und je 3 Löcher in die Sitzfläche mit einem 8 mm Holzbohrer.


04. Bauteile schleifen und verleimen

Foto: Henkel

Foto: Henkel

Foto: Henkel

04. Bauteile schleifen und verleimen

Bevor du die einzelnen Teile verleimst, breche sorgfältig die Kanten und schleife die Flächen glatt. Anschließend entstauben. Dann trägst du etwas Holzleim auf die Kanten der Stütze und der beiden Beine, in das vorgebohrte Loch und den Holzdübel auf und steckst die Bauteile zusammen. Danach gibst du Leim auf die obere Kante der Beine.


05. Sitzfläche, Kopf und Griff anbringen

Foto: Henkel

Foto: Henkel

Foto: Henkel

05. Sitzfläche, Kopf und Griff anbringen

Jetzt verbindest du die Beine mit der Sitzfläche und fixierst alles mit einer Schraubzwinge. Vergiss nicht, auch die Holzdübel mit etwas Leim zu bestreichen. Überschüssigen Leim solltest du sofort mit einem feuchten Lappen entfernen, bevor er getrocknet ist. Nach der Trocknung verleimst du den Kopf, die Rückenlehne und den Griff. Warte mindestens 24 Stunden, bis der Kleber ausgehärtet ist, damit später alle Teile deines Schaukelpferds sicher halten.


06. Oberfläche lackieren

Foto: Henkel

Foto: Henkel

06. Oberfläche lackieren

Um das Holz vor Schäden und Schmutz zu schützen, trägst du nun mit einem Pinsel oder einer Schaumstoffrolle einen matten Holzlack auf das gesamte Schaukelpferd auf. Nach dem ersten Lackiervorgang machst du einen feinen Zwischenschliff mit 180er Schleifpapier und trägst erneut Lack auf. Anschließend gut trocknen lassen. Selbstverständlich kannst du das Schaukelpferd auch farbig streichen oder es gemeinsam mit deinen Kindern mit Deko-Ideen verschönern: eine Mähne aus Wolle, Augen aus Knöpfen... Lasst eurer Kreativität freien Lauf.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Rasenpflege von A bis Z

Jeder Rasen braucht Pflege, auch wenn er nicht gleich die Golf-Liga erreichen soll. Je nach Rasentyp (Gebrauchs- oder Zierrasen) richten sich Pflegeaufwand und -umfang. In diesem Kurs vermitteln wir dir das notwendige Grundwissen und geben Tipps zu den wichtigsten Arbeiten wie Mähen, Wässern und Düngen. Hier erfährst du beispielsweise, welche Schnitthöhe bei jungem Rasen ideal ist, warum Vertikutieren erfolgreich gegen Unkraut hilft und wie viel Wasser dein Rasen im Sommer benötigt.


  • 20.04.2024
  • 10:00 Uhr
  • 3 Std.

toom Lemgo
Grevenmarschstraße 4-12, 32657 Lemgo

Anmeldemöglichkeit

Meinen Garten nachhaltig bewässern

Wer seinen Garten liebt, der gießt. Das mag sich simpel anhören, doch das richtige Bewässern sollte nach gewissen Regeln erfolgen. Wir erklären, wann, wo und wie du den Durst deiner Pflanzen am besten stillst. Besonders in heißen Sommermonaten brauchen Beete und Blumen viel Wasser. In unserem Kurs lernst du die verschiedenen Möglichkeiten der Regenwassernutzung und -sammelanlagen sowie die Montage-Schritte und Materialien kennen.


  • 20.04.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Frankfurt/O. West
Nuhnenstraße 19, 15234 Frankfurt (Oder)

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


© 2024 DIY Academy e.V.