Foto: pixabay/MonikaP

Pflanzen im Garten

Problemfall Buchsbaum

Der Buchsbaum kann einem fast leidtun. Spinnmilbe, Blattfloh und Kommaschildlaus waren schon lästig, doch mittlerweile ist das beliebte Gehölz regelrecht umzingelt. Der Buchsbaumzünsler sowie verschiedene Pilze machen ihm derart zu schaffen, dass immer mehr Pflanzenfans auf ihn verzichten und sich eine Alternative suchen.

Der Buchs ist auf dem Rückzug. Was auf der einen Seite ein herber Verlust ist – besonders, wenn jahrzehntealte Pflanzungen betroffen sind – kann auch ein Gewinn sein: für die Insektenwelt und für die Menschen. Dann nämlich, wenn anstelle von Buchseinfassungen und Formgehölzen in Pflanzgefäßen blühende Stauden wachsen dürfen.

Die haben drei große Vorteile: Sie machen schnell was her, müssen seltener geschnitten werden und bieten eine enorme Vielfalt. Hier findet jeder eine Alternativen zum Buchs.

Schön, unkompliziert und insektenfreundlich

Foto: GMH/Bettina Banse

Foto: GMH/Bettina Banse

Foto: GMH/Bettina Banse

Foto: GMH/Bettina Banse

Schön, unkompliziert und insektenfreundlich

Für sonnige Standorte werden beispielsweise Gamander, Bergminze oder Katzenminze empfohlen. Teucrium x lucidrys – der Immergrüne Gamander – blüht ab Juni je nach Art und Sorte violett oder weiß und lässt sich gut in Form schneiden. Er verträgt auch Halbschatten – ein echter Allrounder! Bergminze, botanisch Calamintha, und Nepeta, die Katzenminze, bevorzugen sonnige Plätze, wachsen etwas naturhafter und blühen überreich. Mit Frauenmantel (z. B. Alchemilla erythropoda, A. epipsila) lassen sich schnurgerade Säume ziehen – die mit nur einem Schnitt im Jahr dauerhaft attraktiv bleiben.

Pro laufenden Meter genügen vier bis fünf Pflanzen im 9er- oder 11er-Vierecktopf.  Schneiden muss man die genannten Stauden nur einmal im Jahr. Damit solltest du bis zum Frühjahrsaustrieb warten, damit du dich im Winter noch an den Silhouetten erfreuen kannst. Außerdem dienen die trockenen Blätter und Triebe den Pflanzen als natürlicher Winterschutz.


In zwei Jahren zur vollen Pracht

Foto: GMH/Bettina Banse

Foto: GMH/Bettina Banse

In zwei Jahren zur vollen Pracht

Zu den ebenso unkomplizierten wie langlebigen Dauerblühern zählen auch der Storchschnabel (Geranium), dessen Artenvielfalt von Sonne bis Schatten und von Sand- bis Lehmboden nahezu alle Gartensituationen abdeckt. Für schattigere Lagen raten Experten zu kompakten Spezialisten wie dem Zwerg-Geißbart (Aruncus aethusifolius) oder der exotisch anmutenden Traubenlilie (Liriope muscari), die mit immergrünem grasartigem Laub und glänzenden tiefvioletten Blüten besticht.

An sonnigen bis halbschattigen Plätzen sehen außerdem die eleganten Schmucklilien toll aus, botanisch Agapanthus, aber auch viele Aromapflanzen. Zum Beispiel Lavendel oder Origanum laevigatum, ein besonders attraktiver und würziger Oregano, der unzählige Insekten anlockt. So viel auf einmal kann kein Buchs der Welt!


Fließende Übergänge sind im Trend

Foto: GMH/Bettina Banse

Foto: GMH/Bettina Banse

Fließende Übergänge sind im Trend

Für klar umrissene Beeteinfassungen à la Buchs kommen vor allem kompakte, horstartig wachsende Stauden in Frage. Der Trend geht aber ohnehin in eine ganz andere Richtung. Auf der Gartenwunschliste stehen immer häufiger mehr Naturnähe und eine artenreiche Bepflanzung. Dazu passend werden die Beetübergänge wieder fließender gestaltet.

Klassiker wie Steinkraut (Alyssum), Blaukissen (Aubrieta), Schleifenblume (Iberis) und verschiedene polsterbildende Glockenblumenarten (z. B. Campanula portenschlagiana, C. poscharskyana, C. carpatica) kommen ebenso zum Einsatz wie beispielsweise Katzenpfötchen (Antennaria), Silberwurz (Dryas) oder als Spezialtipp das eher selten verwendete Teppich-Fingerkraut (Potentilla tridentata).

Die unterschiedliche Färbung und Blattzeichnung der Funkien (Hosta) bietet auch in schattigen Lagen Abwechslung, ohne zu unruhig zu wirken. Im Frühling können Zwiebelblumen den Blattaustrieb ergänzen – etwa mit einem blauen Band aus Traubenhyazinthen (Muscari).

Buchsbaum schneiden
Buchsbaum schneiden

Foto: Bosch

Buchsbaum schneiden

Du hast immer noch Buchsbaum in deinem Garten und willst ihn hegen und pflegen? Dann kannst du in diesem Artikel ein paar Tipps dazu finden, wie du ihn am besten in Form bringst und hälst.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Trockenausbau erfolgreich umsetzen

In diesem Kurs zeigen wir dir die Anwendung und den Aufbau eines Metall-Ständerwerk-Systems. Wir erläutern dir die einzelnen Schritte zum Einbau von Tür- und Fensterdurchbrüchen, zur Leitungsverlegung, zur Dampfsperre sowie Isolation. Dabei wird die Anwendungsweise verschiedener Isolationsmaterialien wie z.B. Steinwolle, Glaswolle, Schafswolle, Hanf und Flachs gezeigt. Im Praxisteil erlebst du den Aufbau und die Montage eines Metall-Ständerwerk-Systems.


  • 27.07.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Schwäbisch-Gmünd
Graf-von Soden-Str. 9, 73527 Schwäbisch-Gmünd

Anmeldemöglichkeit

Wände spachteln und verputzen

Die richtige Materialauswahl und Untergrundvorbereitung bei Innen- und Außenputzen sind die Grundlagen in diesem Kurs. Gezeigt werden alle notwendigen Werkzeuge sowie die verschiedenen Materialien, die je nach Untergrund zum Auftragen verwendet werden können. Zu den wichtigsten Putzarten führst du praktische Arbeiten durchaus, um die fachgerechte Verarbeitung selbst kennenzulernen. Dabei zeigen wir dir die bekanntesten Putztechniken.


  • 03.08.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

OBI Heilbronn - Lise-Meitner-Str.
Lise-Meitner-Str. 10, 74074 Heilbronn

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


Jetzt Trainerin oder Trainer der DIY Academy werden!
Wir suchen Profis in anerkannten Handwerksberufen für unsere Praxis-Kurse im Bereich DIY, Bauen, Renovieren und Gärtnern.

© 2024 DIY Academy e.V.