Foto: DIY Academy

Rund ums Haus

Malerkrepp und Abdeckfolien

Vorbeugen ist besser als putzen: Wer schon häufiger in seiner Wohnung gestrichen hat, weiß, dass die anschließende Entfernung von Farb- oder Lackspritzern sehr zeitaufwändig ist. So sparst du dir das lästige Saubermachen.

Auch wenn das anfangs etwas Zeit kostet (besonders dann, wenn man es sorgfältig macht!), spart es dir hinterher eine Menge Aufwand und eventuell ärgerliche Flecken, die sich nicht gar mehr beseitigen lassen.

Hier gibt's die Anleitung zum Streichen und praktische Pinsel-Tipps.

Lieber abkleben, statt abkratzen

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: Hailo/Alpina

Lieber abkleben, statt abkratzen

Jeder geübte Heimwerker legt zuerst Malerfolie oder -vlies auf dem Fußboden aus. Folie solltest du am Boden unbedingt fixieren! Auch Möbel und Türen solltest du mit Folie vor Farbspritzern schützen. Abgeklebt werden sollten unbedingt zudem die Fußleisten, alle Fenster- und Türrahmen, Lichtschalter und Steckdosen. Letztere solltest du möglichst demontieren, dann aber trotzdem die Dosen abdecken.


Qualitätsmerkmale Malerkrepp

Foto: tesa

Foto: tesa

Qualitätsmerkmale Malerkrepp

Eine gängige Möglichkeit, das Übermalen zu verhindern, ist die Verwendung von Malerkreppbändern. Die gibt es in verschiedenen Ausführungen und für unterschiedlichste Zwecke.

Wichtig bei der Wahl der Maler-Abdeckbänder ist ihre Qualität. In erster Linie müssen sie ausreichend feuchtigkeitsbeständig sein, damit sie nicht aufweichen und farbdurchlässig werden. Außerdem müssen sie sich nach dem Streichen problemlos von der jeweiligen Oberfläche entfernen lassen, ohne Kleberückstände zu hinterlassen.

Tipp: Abziehen solltest du das Kreppband möglichst zügig nach dem Streichen, wenn die Farbe noch feucht ist – sonst kann leicht etwas abplatzen.


Für jede Anwendung geeignet

Foto: tesa

Foto: tesa

Foto: tesa

Für jede Anwendung geeignet

Tapetenkrepp ist beispielsweise mit einer speziellen Beschichtung ausgestattet, sodass es leicht von der empfindlichen Oberfläche entfernt werden kann. Um Rundungen und Kurven abzukleben, sollte dehnbarer Krepp verwendet werden. Wenn du mit Lacken arbeiten willst, verwende Malerlackband.

Praktisch: Es gibt auch Kreppbänder mit einem Folienstreifen. Die eignen sich zum Beispiel gut für das Abdecken von Decken. Die Folie haftet durch die statische Aufladung ganz von alleine. So kannst du beim Streichen der Wände gerade in den Ecken unbesorgt arbeiten.

Tipp: Wenn du zum Beispiel im Flur streichst und die Treppenstufen bedecken willst, ist eine Rolle starkes Papier eine gute und vor allem rutschfestere Alternative zu Folie und Vlies.

Malerfolie ist ebenso natürlich wie das Papier nur für eine einmalige Verwendung gedacht. Ein Vlies kann man öfter benutzen.


Malerkrepp für den Außenbereich
Malerkrepp und Abdeckfolie

Foto: tesa

Malerkrepp für den Außenbereich

Für den Außenbereich kannst du Putzer- und Gipserbänder aus UV- und witterungsbeständigem Material einsetzen. Achte immer darauf, dass das Kreppband sauber verklebt ist. Nur so kannst du verhindern, dass Farbe darunter laufen kann und du  anschließend viel Zeit für die Entfernung der Farbreste aufbringen musst oder gar einen unsauberen Rand neu überstreichen musst. Auch hier sind qualitativ hochwertige Kreppbänder ihren Preis wert.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Bauprojekt: Balkontisch „Ab in die Ecke“

Auf kleinen Balkonen ist Abstellfläche rar. Trotzdem braucht man Ablagefläche für Gläser, Teller oder Bücher. Dieser coole Tisch mit zwei Etagen findet in jeder Ecke Platz – und du kannst ihn ganz leicht selber bauen.


  • 12.04.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Cottbus-Schmellwitz
Gerhart-Hauptmann-Str. 15, 03044 Cottbus

Anmeldemöglichkeit

Bauprojekt: Einfaches Vogelhaus

Bei Schnee und Frost ist ein Vogelhaus eine gute Möglichkeit, die Vögel bei der Futtersuche im Garten zu unterstützen. Das selbstgebaute Futterhaus kannst du individuell gestalten und nebenher lernst du die grundlegenden Heimwerken-Kenntnisse wie Sägen, Bohren und Schrauben. Dieser Kurs eignet sich auch für Eltern mit Kindern ab 6 Jahre.


  • 12.04.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Baumarkt GmbH
Grüner Weg 41, 33098 Paderborn

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


© 2024 DIY Academy e.V.