Foto: Knauf

Dach, Fassade & Keller

Dachbegrünung

Dachbegrünung leicht gemacht: Flachdächer sind meist kein wirklicher Hingucker. Wir zeigen dir, wie du aus dem tristen Betondach eine kleine grüne Oase erschaffen kannst.

Dank einer Komplettlösung können Heimwerker ab sofort den Traum vom Gründach mit wenig Aufwand selbst verwirklichen. Das Komplettsystem ist für jedes Flachdach geeignet: Garagendach, Carport oder das flache Hausdach. Für die Verlegung wird kein Spezialwerkzeug benötigt.

Du brauchst eher Grün an der Hauswand? Hier geht's zur Fassadenbegrünung.
 

01. Dachfläche reinigen und abdichten

Foto: Knauf

Foto: Knauf

Foto: Knauf

Foto: Knauf

01. Dachfläche reinigen und abdichten

Zuerst reinigst du das Dach mit einem Besen. Prüfe, ob die Abdichtung nicht beschädigt ist, um die Dichtheit des Daches zu gewährleisten. Die Wurzelschutzfolie sollte die Abdichtung komplett bedecken. Die Überlappung beträgt hierbei ca. 50 cm. Beschwere die Folie (bis Schritt 4 beendet ist), um zu verhindern, dass der Wind daruntergreift.

Schneide die Folie an den Stellen, wo Dachabläufe installiert werden müssen, aus. Achte dabei darauf, nicht direkt auf der Abdichtung zu schneiden. Benutze aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Abdichtung ein Cuttermesser mit Hakenklinge. Verwende keinen Cutter mit normaler Klinge und kein Messer!

Die Wurzelschutzschicht schützt den Untergrund vor dem Durchdringen der Wurzeln.


02. Entwässerungsprofile montieren

Foto: Knauf

Foto: Knauf

Foto: Knauf

02. Entwässerungsprofile montieren

Danach wird ein Drainage-System auf dem Flachdach angebracht. Dadurch wird das neue Gründach belüftet und führt gleichzeitig überschüssiges Wasser in Nässeperioden ab – das schützt vor Fäulnis. Dafür wird zuerst ein Rahmen aus Aluprofilen gefertigt, der den Abschluss zum Kiessteifen bzw. dem System ermöglicht. Die Verbindungstücke können um 90° gebogen und zur Stabilisierung der Ecken genutzt werden. Du kannst diese ebenfalls einsetzen, um ein Verschieben der Profile zu vermeiden.

Ordne die Kontrollschächte oberhalb der Dachabläufe an. Im Falle einer Entwässerung über eine Rinne platzierst du geschlitzte Aluminium-Profile entlang der Rinne und schiebst den Winkel unter die Dränage-Platten.

Fülle die Lücke zwischen der Kante des Daches und der Sedum Mix-Vegetationsmatte mit Kies in der Körnung 16/32 mm auf. Stelle sicher, dass die Wurzelschutzfolie völlig abgedeckt ist. Die Stärke der Kiesschicht beträgt in der Regel ca. 5 cm und entspricht damit der Oberkante der Vegetationsmatte. 


03. Drainage-System gegen Fäulnis

Foto: Knauf

Foto: Knauf

03. Drainage-System gegen Fäulnis

Die Platten sind auf einer Seite perforiert. Um eine Wasserspeicherung zu ermöglichen, verlegst du die Platten mit den Löchern nach oben. Die Platten sollten sich überlappen. Bedecke das gesamte Dach mit den Dränage-Platten. Schneide die Dränage an den Stellen ein, wo Dachabläufe installiert werden, aus. 

Rolle das Substrat dicht nebeneinander quer auf den Dränage-Platten aus. Das Substrat kann bei Bedarf mit einem Cuttermesser oder einem Dämmstoffmesser auf das richtige Maß zugeschnitten werden. Das Mineralwolle-Substrat kann durch die enthaltenen bindemittelfreien Mineralwollfasern das Wasser überdurchschnittlich lange für die Pflanzen speichern und versorgt sie so in Trockenzeiten.

Dann rollst du die Vegetationsmatten vorsichtig quer zum Substrat aus. Richte die egetationsmatte aus, bevor sie ausgerollt wird. Falls notwendig, kann die Vegetationsmatte mit einem Cutter mit Hakenklinge zugeschnitten werden. Sie muss die gesamte Substratfläche bedecken.


04. Gründach bewässern

Foto: Knauf

Foto: Knauf

Foto: Knauf

04. Gründach bewässern

Zum Abschluss erstrahlt das Dach in sattem Grün dank der bereits bewachsenen Vegetationsschicht. Sie besteht aus zehn bis zwölf verschiedenen Sedum-Pflanzen. Diese sind in der Lage, Wasser in ihren Blättern zu speichern – ein weiterer Vorteil bei längeren Trockenperioden. Die Pflanzen der Vegetationsschicht wurzeln in das Mineralsubstrat. Diese Einnistung erzeugt einen Nährboden für das System. Bewässere die Vegetationsschicht nach der Verlegung bis zu völligen Sättigung.

Praxis-Tipp
Kein Mähen, kein Schneiden und wenig Bewässern

Kein Mähen, kein Schneiden und wenig Bewässern

Die Grünfläche ist leicht zu pflegen. Es muss weder gemäht noch geschnitten werden. Darüber hinaus erleichtert die hohe Wasserspeicherkapazität die Gartenarbeit ungemein, da die Grünfläche eine geringe Bewässerung benötigt. Mit einem Rasensprenger oder dem Gartenschlauch wird die Grünfläche gründlich nach der Verlegung gegossen – mehr ist nicht nötig. An heißen Sommertagen ist es jedoch empfehlenswert, die grüne Oase mit Wasser zu versorgen.

Mehr Infos zum Gründach-System „Urbanscape“ gibt es hier.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Bauprojekt: Balkontisch „Ab in die Ecke“

Auf kleinen Balkonen ist Abstellfläche rar. Trotzdem braucht man Ablagefläche für Gläser, Teller oder Bücher. Dieser coole Tisch mit zwei Etagen findet in jeder Ecke Platz – und du kannst ihn ganz leicht selber bauen.


  • 12.04.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Cottbus-Schmellwitz
Gerhart-Hauptmann-Str. 15, 03044 Cottbus

Anmeldemöglichkeit

Bauprojekt: Einfaches Vogelhaus

Bei Schnee und Frost ist ein Vogelhaus eine gute Möglichkeit, die Vögel bei der Futtersuche im Garten zu unterstützen. Das selbstgebaute Futterhaus kannst du individuell gestalten und nebenher lernst du die grundlegenden Heimwerken-Kenntnisse wie Sägen, Bohren und Schrauben. Dieser Kurs eignet sich auch für Eltern mit Kindern ab 6 Jahre.


  • 12.04.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Baumarkt GmbH
Grüner Weg 41, 33098 Paderborn

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


© 2024 DIY Academy e.V.