Foto: weka holzbau

Bauprojekte im Garten

Carport selber aufbauen

Du hast keine Garage? Regen, Schnee, Frost und Schmutz haben keine Chance, wenn dein Auto durch einen Carport geschützt wird. Wir zeigen dir, wie du selbst einen Carport aus Holz bauen kannst.

Wer keine Garage hat ist mit einem Carport sehr gut bedient. Er schützt das Auto und Fahrräder vor Witterungseinflüssen. Denn es herrscht ein permanent gutes Klima unter dem Carport: Im Winter frieren die Scheiben nicht zu, im Sommer bleibt der Innenraum des Wagens angenehm kühl.

Hier gibt es mehr Tipps zu Garage für Fahrrad, Auto & Co.!

01. H-Anker setzen

Foto: weka holzbau

Foto: Zeichnung: weka holzbau

01. H-Anker setzen

Als erstes wird der H-Anker in dem Boden fest verankert - diese Verankerung ist die Vorraussetzung für eine statikgerechte Montage. Damit die Fundamente aushärten können, ist es sinnvoll, die H-Anker mindestens 3 Tage vor Montage des Carports einzubetonieren.

Besorge dir den Fundamentplan von deinem Fachhändler, bevor der Bausatz angeliefert wird. So kannst du die H-Anker in Ruhe setzen. Plane die Höhe der Klinkersteine ein und richte den Anker mit einer Wasserwaage aus, wobei ein Mindestabstand von 2 cm zwischen der Fundamentoberkante und der oberen Strebe des H-Ankers einzuhalten ist.

Dann gieße Beton in die Fundamentlöcher, um für einen festen Stand zu sorgen. Wichtig beim Einbringen des Betons ist, dass keine Hohlräume entstehen. Deshalb empfiehlt es sich, ihn mit Hilfe eines Hammers rund um den Pfostenanker fest anzudrücken.


02. Vertikale Pfosten ausrichten

Foto: Zeichnung: weka holzbau

Foto: Zeichnung: weka holzbau

02. Vertikale Pfosten ausrichten

Die angelieferten Pfosten werden in die H-Anker eingesetzt und provisorisch fixiert. Dann werden die Abstände zwischen den vertikalen Pfosten ausgemessen und gegebenenfalls korrigiert. Die benötigte Dachneigung von 1% (Gefälle in Richtung Rückseite) erreichest du, indem du die Höhe der Pfostenträger variierst. Das erforderliche Gefälle erreichest du auch alternativ durch die Kürzung der Pfosten.


03. Pfetten und Pfosten
Carport selber aufbauen

Foto: Zeichnung: weka holzbau

03. Pfetten und Pfosten

Nun werden die beiden Pfetten auf die Pfosten gelegt und ebenfalls mit Schraubzwingen provisorisch fixiert. Sind alle Maße korrekt, durchbohrst du die Pfetten und Pfosten mit einem Holzbohrer und verbindest sie mit Schloss-Schrauben und Sechskantschrauben.


04. Pfosten verschrauben

04. Pfosten verschrauben

Die ausgerichteten Pfosten nochmals mit der Wasserwaage überprüfen. Dann geht es zur Verschraubung der Pfosten mit den H-Ankern. Löse dazu auf einer Seite die provisorische Verschraubung, bohre wieder vor und verschraube die Schloss-Schraube und Sechskantmutter mit einem Steckschlüssel. Nun ist der Grundaufbau fertig!


05. Sparrenfetten aufsetzen

Foto: Zeichnung: weka holzbau

Foto: Zeichnung: weka holzbau

05. Sparrenfetten aufsetzen

Verschraube nun versetzt die Kopfbänder an den Carportecken. Setze im richtigen Abstand die restlichen Sparrenpfetten auf und verschraube sie. Nun werden die Glattkandbretter vor die Kopfbänder gesetzt.


06. Dachplatten anbringen

Foto: Zeichnung: weka holzbau

Foto: Zeichnung: weka holzbau

06. Dachplatten anbringen

Auf den Pfetten werden nun Blendenhalter geschraubt. Jetzt ist das Dach dran. Die Dachplatten werden auf die Pfetten gelegt. Die Überlappungen werden mit Silikon versehen und mit den Pfetten verschraubt. Zum Schluss bringe noch die Ortgangbretter und Deckleisten an.


07. Schindeln anbringen & Oberfläche schützen

Foto: weka holzbau

Foto: weka holzbau

Foto: Zeichnung: weka holzbau

07. Schindeln anbringen & Oberfläche schützen

Als letztes können die Ortgangbretter am Dach noch mit Bitumenschindeln bedeckt werden. Behandel alle Bauteile vor der Montage mit einem Blausäuresperrgrund. Nach dem Aufbau empfiehlt der Hersteller einen zusätzlichen, mindestens zweifachen Anstrich mit einer offenporigen Holzlasur, z. B. von Alpina.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Laminat und Vinylböden verlegen

Egal ob aus Laminat oder Vinyl – moderne Fußbodenbeläge vermitteln Gemütlichkeit und eine ansprechende Raumatmosphäre. Dabei sind den gestalterischen Ideen kaum Grenzen gesetzt, denn es gibt viele Farb- und Dekorvarianten. In unserem Kurs erfährst du, was du beim Verlegen beachten musst, lernst alles Relevante über eine notwendige Trittschalldämmung sowie über die schwimmende oder verklebende Verlegung. Während des Kurses übst du das Verlegen und den Umgang mit den notwendigen Werkzeugen.


  • 23.02.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

OBI Freiburg
Tullastraße 62, 79108 Freiburg

Anmeldemöglichkeit

Kleinreparaturen im Haushalt

Was mache ich bei einem tropfenden Wasserhahn oder einem verstopften Siphon? Wie wechsele ich korrekt ein Leuchtmittel aus? Wie repariere ich kleine Schäden an Tapete oder Putz? Es gibt viele Fälle im Haushalt, in denen Kleinreparaturen anfallen und du selbst Hand anlegen kannst. Welche Werkzeuge und Materialien hierbei zum Einsatz kommen und welche Hilfsmittel sinnvoll sind, zeigen wir dir in diesem Kurs.


  • 23.02.2024
  • 14:00 Uhr
  • 3 Std.

toom Voerde
Zunftweg 11, 46562 Voerde

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


© 2024 DIY Academy e.V.