Foto: Ikea

Bauprojekte im Garten

Klein, aber mein: Die perfekte Balkonausstattung

Die Hände in der Erde und die Nase in duftenden Blüten... Für echtes Gärtnerglück brauchst du nicht viel Platz. Die Lage deines Balkons spielt aber eine große Rolle bei der Auswahl von Pflanzen, Möbeln und Deko.

 

Wer seinen Balkon in einen Mini-Garten verwandeln will, sollte nicht wild draufloskaufen – auch wenn die Pflanzen im Gartencenter noch so verlockend aussehen! Entscheidend für den Erfolg ist nämlich die Lage, also wie viel Sonnenschein der Sitzplatz draußen abbekommt. Aber auch die Ausstattung des Freiluftzimmers sollte klug überdacht werden.

 

Der Südbalkon: Ideal für Sonnenhungrige

Foto: Gardena

Der Südbalkon: Ideal für Sonnenhungrige

Der Südbalkon wird fast den ganzen Tag von der Sonne verwöhnt. Wenn der Platz ausreicht, lohnt sich also die Investition in eine Liege. Ist es beengter, greifst du zu Klappstühlen. Hier solltest du lieber auf Holz setzen: Möbel aus Metall heizen sich unangenehm auf und werden ohne Kissen oder Polster zum Grill. 



Im Frühling und Herbst lässt es sich auf dem Südbalkon gut aushalten, im Sommer ist ein Schattenspender unerlässlich. Hier kommt es auf die Größe an: Für sehr kleine Balkone gibt es auch Schirme, die sich platzsparend direkt ans Geländer schrauben lassen. Achte ansonsten auf einen stabilen Fuß, der sich im Bedarfsfall auch verschieben lässt – aber ohne hässliche Kratzer zu hinterlassen! Wer wirklich viel Platz hat und das nötige Geld investieren will, kann eine Markise anbringen.



Beim Pflanzeneinkauf können blühende Sonnenanbeter wie Oleander, Lavendel und Hibiskus im Korb landen. Auch Olivenbäumchen, Petunien (Achtung, auf nicht-klebende Blüten achten!) und Geranien sind exzellente Pflanzen für den Südbalkon. Wenn du noch  Grün für deinen Kübel oder Topf suchst, bist du beispielsweise mit Bougainvilleen, Wandelröschen oder Zinnien gut beraten. Mit kurzweiliger Trockenheit kommen Dukatenblumen, Currykraut und Portulakaröschen zurecht. Nicht nur im Urlaub, auch an extrem heißen Tagen ist hier eine Bewässerungshilfe eine gute Idee!

 


Der Ostbalkon: Genuss am Morgen

Foto: Gardena

Der Ostbalkon: Genuss am Morgen

Auf dem Ostbalkon fängst du die ersten Sonnenstrahlen des Tages ein. Damit ist er als Frühstücksplatz prädestiniert. Ein kleiner Tisch mit mindestens zwei Stühlen sollte daher nicht fehlen. Ab Mittag wandert die Sonne weiter und es wird dunkler und kühler.

Deshalb fühlen sich Pflanzen, die halbschattige Standorte vorziehen, hier bestens aufgehoben. Dazu gehören beispielsweise Fuchsien, Lobelien, Margeriten, Impatiens und Petunien. Auch Storchschnabel, Zierahorn und Buchsbaum sind eine passende Wahl. 


Eine clevere Idee für Outdoor-Zimmer, die gen Osten zeigen, ist ein Bodenbelag aus Fliesen. Denn der speichert die Wärme der Morgensonne und gibt sie nach und nach ab. Im Sommer ist das schattige Plätzchen der ideale Ort, um den Abend ausklingen zu lassen.


Der Westbalkon: Perfekt für den Feierabend

Foto: Ikea

Der Westbalkon: Perfekt für den Feierabend

Auf dem Westbalkon bekommst du die Sonne erst am frühen Nachmittag zu Gesicht. Berufstätige können hier ihren Feierabend genießen. Entsprechend sind Balkonmöbel im Loungestil wunderbar geeignet. Da es auf dem Westbalkon im Sommer recht warm werden kann, verzichte genauso wie beim Südbalkon am besten auf Metallmöbel. Ebenfalls solltest du an einen Sonnenschutz denken – nicht nur für dich, sondern auch für deine Pflanzen, die sich nicht alle in praller Hitze wohlfühlen.

Wie beim Ostbalkon sind Vertreter, die im Halbschatten gedeihen, die beste Wahl. Greife beispielsweise zu weiß- und gelbblühenden Exemplaren – die leuchten selbst in der Dämmerung noch. Lilien und Petunien bilden große und üppige Blüten aus. Jetzt fehlen nur noch einige Duftpflanzen, um den Abend perfekt ausklingen zu lassen, wie etwa Engelstrompete, Nachtviole, Wunderblume (auch „Vieruhrblume“ genannt), Nachtkerze oder Ziertabak. Aber Vorsicht: Bei vielen Nachtschattengewächsen sind Pflanzenteile bedingt giftig. Diese eignen sich eher weniger, wenn kleine Kinder oder Haustiere im Haushalt leben.

 


Der Nordbalkon: Schattenspender im Sommer

Foto: Ikea

Der Nordbalkon: Schattenspender im Sommer

Der Nordbalkon ist das Pendant zum Südbalkon. Hier wirst du die Sonne den ganzen Tag über weitestgehend vermissen. Deshalb ist es aber gerade an heißen Tagen hier vergleichsweise kühl. Der schattige Ort stellt besondere Ansprüche sowohl an die Möbelauswahl als auch an den Boden. Da Tau und Regenwasser hier nur langsam verdunsten, sind Fliesen ideal: Sie trocknen schneller. Holzmöbel hingegen bleiben auf dem Nordbalkon länger feucht. Deshalb ist eine gute Pflege unverzichtbar. Pflegeleichter sind Möbel aus Metall oder Kunststoffgeflecht. 



Gestalte deinen Nordbalkon möglichst mit Gestühl und Deko in hellen Stoffen und Farben. Sie reflektieren das Licht und lassen dein Freiluftzimmer freundlicher erstrahlen. Da Weiß nur wirkt, wenn es absolut sauber ist, sind Beige-, Gelb- und Rottöne gute Alternativen. 



Es gibt auch Pflanzen, die sich im Schatten äußerst wohl fühlen, zum Beispiel Farne und Gräser. Aber auch auf blühende Gewächse musst du keinesfalls verzichten. So kommen beispielsweise Lobelien und Hortensien mit schattigen Standorten zurecht. Fuchsien sind dort sogar besser aufgehoben als in der Sonne, weil ihre Blätter unter starker Lichteinstrahlung schnell verbrennen. Weitere robuste Pflanzen für den schattigen Nordbalkon sind außerdem Efeu, Begonien, Fleißige Lieschen und Buchsbaum.

Tipp: Verwende helle Töpfe und Kübel. Die reflektieren das Licht und verbreiten eine sonnige Stimmung. Für noch mehr Wohlfühlatmosphäre sorgst du mit Windlichtern sowie kuscheligen Decken für kühlere Tage.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Trockenausbau erfolgreich umsetzen

In diesem Kurs zeigen wir dir die Anwendung und den Aufbau eines Metall-Ständerwerk-Systems. Wir erläutern dir die einzelnen Schritte zum Einbau von Tür- und Fensterdurchbrüchen, zur Leitungsverlegung, zur Dampfsperre sowie Isolation. Dabei wird die Anwendungsweise verschiedener Isolationsmaterialien wie z.B. Steinwolle, Glaswolle, Schafswolle, Hanf und Flachs gezeigt. Im Praxisteil erlebst du den Aufbau und die Montage eines Metall-Ständerwerk-Systems.


  • 29.09.2023
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Köln-Zollstock
Neuer Weyerstraßerweg 2, 50969 Köln

Anmeldemöglichkeit

Trockenausbau erfolgreich umsetzen

In diesem Kurs zeigen wir dir die Anwendung und den Aufbau eines Metall-Ständerwerk-Systems. Wir erläutern dir die einzelnen Schritte zum Einbau von Tür- und Fensterdurchbrüchen, zur Leitungsverlegung, zur Dampfsperre sowie Isolation. Dabei wird die Anwendungsweise verschiedener Isolationsmaterialien wie z.B. Steinwolle, Glaswolle, Schafswolle, Hanf und Flachs gezeigt. Im Praxisteil erlebst du den Aufbau und die Montage eines Metall-Ständerwerk-Systems.


  • 29.09.2023
  • 15:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Duisburg-Kaßlerfeld
Max-Peters-Str. 3, 47059 Duisburg-Kaßlerfeld

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


© 2023 DIY Academy e.V.