Foto: Dremel

Bauprojekte im Garten

Dein kleiner Balkongarten

Gärtnern in der Stadt ist nicht nur Trend, sondern auch ganz einfach machbar. Heute zeigen wir dir, wie du ein stabiles hängendes Beet für Gemüse und Blumen aus Metallstäben selbst bauen kannst.

Klein, aber fein: In der Stadt sind Ruheoasen Mangelware. Doch für die Entspannung am Wochenende ist ein schöner Balkon ein idealer Platz. Wenn man ihn geschickt eingerichtet und möbliert hat, kann man (fast) ganz nebenbei auch noch Tomaten und Erdbeeren ernten.

01. Vorüberlegungen und Skizze

01. Vorüberlegungen und Skizze

Als erstes legst du Position und Größe des Pflanzgitters fest. Das in dieser Step-by-step-Anleitung beschriebene Gitter ist 137 cm hoch und 51,4 cm breit und wird am Ende Platz für sechs Obst- und Gemüsetöpfe bieten. Mach dir einfach eine Skizze mit den Maßen und dem Design, das für deinen Balkon passt.


02. Runde Blumentopfhalterungen

02. Runde Blumentopfhalterungen

Jetzt werden die kreisförmigen Halterungen für die Blumentöpfe angefertigt. Dafür halbierst du insgesamt drei 1 m lange und 6 mm dicke Aluminiumstäbe mit der Kompakt-Kreissäge mit Metall-Trennscheibe. Fixiere die Stäbe dabei vorher an einem Werktisch. Aus den sechs 50 cm langen Stäben entstehen später die Blumentopfhalterungen mit einem Ringdurchmesser von circa 16,5 cm.

Jeder der Stäbe wird nun zu einem Kreis gebogen. Nimm dazu vier Metallklemmen zu Hilfe, die vorher auf der Arbeitsfläche fixiert wurden und dafür sorgen, dass alle Ringe den gleichen Durchmesser erhalten. Die gegenüberliegenden Stab-Enden werden mit einem Multifunktionswerkzeug und der Edelstahlbürste von Rost- und Staubspuren befreit.


03. Ringenden verschweißen

Foto: Dremel

Foto: Dremel

Foto: Dremel

03. Ringenden verschweißen

Mit Hilfe eines handlichen, stationären Butanbrenners lassen sich die beiden Stabenden schnell und gefahrlos bis zum Schmelzpunkt erhitzen. Ein Schweißdraht wird an die beiden Enden gehalten und beginnt ebenfalls zu schmelzen. Mit einem Edelstahlstab fährst du nun über die mit Schweißdraht bedeckten Ringenden, um die entstandene Oxidationsschicht aufzubrechen.

Anschließend werden die beiden Enden des Rings zusammengedrückt und mit Hilfe einer Schraubzwinge fixiert. Schließlich muss die geschweißte Stelle erneut mit dem Brenner erhitzt werden bis die beiden Berührungsflächen wirklich fest miteinander verschmolzen sind. Falls nötig, muss noch etwas Schweißdraht hinzugefügt werden.


04. Die weiteren Schritte

04. Die weiteren Schritte

Als nächstes sind die vertikalen Streben an der Reihe. Zuerst werden drei der ringförmigen Halterungen für die Blumentöpfe auf einer 1 m langen Aluminiumstrebe fixiert - jeweils auf einer Höhe von 6,5 cm, 50 cm und 93,5 cm. Das Gleiche wird mit den anderen drei Halterungen und einer zweiten Aluminiumstrebe wiederholt.

Weiter geht es mit den Querverstrebungen. Dafür werden mit einer Kompaktsäge drei 50 cm lange Aluminiumstäbe zugeschnitten, die anschließend mit gleichem Abstand auf die Arbeitsfläche gelegt werden. Auf diesen Streben wird mit dem Bleistift bei 12,5 cm, 25 cm und 37,5 cm eine Markierung gemacht. Später werden an diesen Punkten die Längsverstrebungen von oben fixiert.


05. Die Längsverstrebungen

05. Die Längsverstrebungen

Das Pflanzgitter besteht aus insgesamt fünf ein Meter langen Längsverstrebungen. Sowohl an den beiden Außenseiten als auch auf den drei mittleren Streben wird bei 0 cm, 44 cm und 87,5 cm eine Markierung gemacht. Mit Hilfe des Butanbrenners werden an diesen Stellen die Längsstreben auf die Querstreben geschweißt.


06. Der Gitterboden

06. Der Gitterboden

Ein weiterer 1 m langer Aluminiumstab wird schließlich mit Hilfe eines runden Gegenstandes (z.B. dem Deckel eines stabilen Mülleimers) zu einem Halbkreis geformt und als Bogen an das Pflanzgitter geschweißt. Danach ist es Zeit für die kurzen Streben: Sie schließen die Lücke zwischen den inneren Längsstreben und dem Bogen des Pflanzgitters. Mit der Kompaktsäge wird ein Stück à 36,5 cm und zwei Stücke à 32,5 cm aus Aluminiumstäben zugeschnitten und an die Enden der Längsstreben und der Innenseite des Bogens geschweißt.


07. Die Stabilisierungsstreben

Foto: Dremel

Foto: Dremel

Foto: Dremel

07. Die Stabilisierungsstreben

Zum Schluss werden die Stabilisierungsstreben zugeschnitten, die die Blumentopfringe stützen. Für sechs Ringhalterungen benötigst du 12 kurze Streben à 11 cm Länge. Auch sie werden abschließend mit dem Brenner an dem Pflanzgitter fixiert.

Geschafft! Nun ist das Gerüst des Pflanzgitters fertig gestellt und kann mit dekorativen Elementen wie kleinen Blättern und Ästchen verziert werden. Dafür wird ein 80 cm langer Aluminiumstab zugeschnitten und mit den Händen zu einem "V" gebogen. Im Anschluss werden beide Enden rund nach außen geformt, sodass ein Halbkreis entsteht. Sie bilden die beiden Äste, auf denen die Blätter gesetzt werden. Diese wiederum werden auf einer ein Millimeter dicken Aluminiumplatte aufgezeichnet und mit dem Dremel 3000 ausgeschnitten. Mit Hilfe des stationären Brenners werden schließlich die Blätter auf die Äste und diese auf das Pflanzgitter geschweißt.

Zum Schluss der Feinschliff: Du kannst das Pflanzgitter nun noch farblich gestalten - entweder behält es den gärtnerischen Metall-Look der Aluminiumstreben oder es wird schwarz besprüht und bildet einen modernen Kontrast zur dahinterliegenden Balkonwand. Das Gitter wird mittels Haken oder Metallklemmen an der Wand befestigt. Danach werden lasierte Terrakotta-Blumentöpfe oder Kunststoff-Töpfe mit Erdbeerpflanzen, Paprika- oder Tomatenpflanzen bestückt und in die Halterungen gehängt. Natürlich gedeihen auch dekorative und leckere Kräuter in diesem kleinen Garten.

Profi-Tipp
Ein besonderer Dekorationstipp von der Miss Do-it-yourself

Ein besonderer Dekorationstipp von der Miss Do-it-yourself

Für ein bezauberndes Flair zum Entspannen und Wohlfühlen sorgen Außen-Lichterketten. Sie können einfach um die Streben geschlungen werden und machen laue Sommerabende noch gemütlicher.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Elektrowerkzeuge von A bis Z

Dieser Kurs gibt dir einen Überblick über verschiedene Elektrowerkzeuge wie Bohrer, Schrauber, Sägen und Schleifer. Wir erläutern die jeweiligen Anwendungsbereiche und Einsatzmöglichkeiten und üben den Umgang mit den einzelnen Geräten. Im Praxisteil lernst du die Anwendung der einzelnen Maschinen (Bohren, Schrauben, Sägearbeiten, Schleifen) an verschiedenen Materialien.


  • 31.05.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Leipzig-Plagwitz
Gießerstr. 37, 04229 Leipzig-Plagwitz

Anmeldemöglichkeit

Basiswissen für Heimwerken-Projekte

In diesem Grundlagen-Kurs geben wir dir einen Überblick über eine nützliche Werkzeugausstattung für das Heimwerken in deinen eigenen vier Wänden. Wir erläutern neben den klassischen Handwerkzeugen auch die Einsatzmöglichkeiten einzelner Elektrowerkzeuge sowie nützliche Zusatzgeräte und Zubehörteile. Im Praxisteil übst du den Umgang mit diesen Geräten.


  • 01.06.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

hagebau Wilhelmshaven
Flutstraße 94, 26388 Wilhelmshaven

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


Jetzt Trainerin oder Trainer der DIY Academy werden!
Wir suchen Profis in anerkannten Handwerksberufen für unsere Praxis-Kurse im Bereich DIY, Bauen, Renovieren und Gärtnern.

© 2024 DIY Academy e.V.