Foto: DIY Academy

Möbel selbst bauen

Ordnung mit System: Begehbarer Kleiderschrank

Abstellräume können zur Rumpelkammer werden, in der sich mit der Zeit so einiges ansammelt. Im Chaos ein bestimmtes Kleidungsstück wiederzufinden ist gar nicht so einfach. Besser, man denkt gleich an eine barrierefreie Lösung und baut einen begehbaren Kleiderschrank.

Wir zeigen dir, wie aus einem Abstellraum mit frischer Farbe und dem System coaxis ein aufgeräumter Vorzeigeraum entsteht. Hier macht es wirklich Spaß, seine Kleidung zu ordnen!

Material & Werkzeuge
Das brauchst du zum Streichen

Das brauchst du zum Streichen

  • Fertig abgetönte Dispersionsfarben in Rot und Grün, hier die Farbtöne „Fresh“ und „Salsa“ von SCHÖNER WOHNEN-Farbe
  • Kreppband
  • Abdeckfolie
  • Weißes Acryl und Kartuschenpistole

 

  • Wasserwaage oder Lasermesser
  • Bleistift, Zollstock
  • Farbrolle
  • Flachpinsel
  • Farbwanne
01. Wände gestalten

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

01. Wände gestalten

Bevor es mit der farblichen Gestaltung losgeht, werden die Fußleisten abgeklebt und Folie auf dem Boden ausgelegt. Da der Raum eine niedrige Deckenhöhe hat, wird an der Wand ein breiter Streifen abgeklebt. Mit diesem Fries wirkt der Raum optisch höher.

Tipp: Damit keine Farbe unter das Kreppband läuft, die Ränder vorher mit Acryl versiegeln!

Farblich wird der Raum in den Komplementärfarben Rot und Grün gestaltet. Die beiden längeren Seitenwände erhalten einen vollflächigen Anstrich in einem saftigen Grün. Auf die Schräge kommt ein rotgrünes Quadratmuster, das du vorab ausmisst und abklebst.

Material & Werkzeuge
Materialien und Werkzeuge für den Kleiderschrank

Materialien und Werkzeuge für den Kleiderschrank

Für das dreiteilige, hohe Regal brauchst du das Coaxis-System von alfer aluminium:

  • Säulenprofile, pulverbeschichtet weiß: 6 á 171,4 cm Länge, 2 á 143 cm, 20 á 52,4 cm
  • 40 Verbindungswinkel
  • 40 Verbindungskappen
  • 8 Abschlusskappen
  • 22 Auflageprofile, 52,4 cm Länge
  • 8 Stellfüße

Für die Kleiderstangen brauchst du:

  • Säulenprofile: 6 á 8 cm, 2 á 89,5 cm Länge, 1 á 49,5 cm Länge
  • 12 Verbindungswinkel
  • 6 Verbindungskappen
  • 6 Abschlusskappen
  • Spanplatte weiß: 6 Böden á 38 x 58 cm 3 Böden á 90 x 58 cm 2 Böden á 50 x 58 cm

Für das zweiteilige, tiefe Regal brauchst du:

  • Säulenprofile: 6 á 73 cm, 9 á 32,4 cm
  • 24 Regalträger in weiß, 15 cm Länge
  • 24 Regalträger in weiß, 6,7 cm Länge
  • 18 Verbindungskappen
  • 6 Abschlusskappen, 6 Stellfüße
  • Spanplatte weiß: 6 Böden á 83,9 x 40 cm

Für die Aufhängeleiste brauchst du:

  • Coaxis-Profil, breit, 1 Meter
  • Wand-Befestigungs-Set (Dübel, Schrauben, Endkappen, runde Kappen für Löcher)
  • Gerätehalter, Wandhaken
  • 4 Universalhaken
  • 2 Abhängungsplatten
  • 2 Profile schmal
  • 2 Regalträger
  • Abdeckleiste, weiß
  • Spanplatte weiß: 40 x 16 cm
  • Umleimer, weiß, 20 mm Breite, 15 m Länge
  • 80 Rundkopfschrauben 4,2 x 16 (um die Böden anzuschrauben)
02. Regalsystem zusammenbauen

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

02. Regalsystem zusammenbauen

Für das Regal wird ein System aus Aluminiumprofilen verwendet, mit dem man Möbel beliebig zusammenbauen kann. Das Bauprinzip ist einfach: Ein Säulenprofil mit vier koaxialen Hohlkammern und Nuten bildet das stabile Grundgerüst. In die Nuten können Verbindungswinkel mit unterschiedlichen Profilen eingeschoben werden. Säulenprofile sind für frei stehende Möbellösungen geeignet. Flache Profilleisten befestigt man direkt an der Wand.

Für den begehbaren Kleiderschrank wird eine Konstruktion für die jeweilige Raumsituation geschaffen. Einzuplanen sind hier eine Dachschräge und eine niedrige Decke. So ergibt sich an der langen Wandseite ein dreiteiliges hohes Regal mit einer Stufe, wo drei Kleiderstangen und elf Einlegeböden für Ordnung sorgen. An der kurzen Stirnseite entsteht unter der Schräge ein zweiteiliges Regal mit weiteren sechs Böden.

Tipp: Vor dem Zusammenbau eine Skizze anfertigen! So kann man Anzahl, Lage und Reihenfolge der Verbindungswinkel und Profile genau bestimmen und behält den Überblick.


03. Profile auf Länge sägen
Begehbarer Kleiderschrank

Foto: www.diy-academy.eu

03. Profile auf Länge sägen

Die Profile lassen sich mit einer Stichsäge mit Metallsägeblatt auf die gewünschte Länge kürzen. Um präzise Schnitte zu erhalten, sollten die Profile eingespannt werden. So verrutschen sie nicht während des Sägeschnitts. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Profile direkt in deiner Wunschlänge zu kaufen.
Nach dem Sägen der Säulenprofile werden die Kanten gefeilt, um mögliche Grate zu entfernen.


04. Gewinde bohren

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

04. Gewinde bohren

Da das Regal auf Stellfüßen steht, wird in das Säulenprofil unten ein 3 cm tiefes Gewinde gebohrt. Dazu benötigst du einen Akkubohrschrauber mit Gewindeschneider-Aufsatz.

Tipp: Die Spitze des Gewindeschneiders etwas mit Öl benetzen. So gelingt´s leichter!

Die Höhe der Stellfüße lässt sich individuell einstellen. Unebenheiten auf dem Boden kann man so ausgleichen.


05. Profile verbinden

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

05. Profile verbinden

Begonnen wird mit dem hohen Regal. In die Nuten des Säulenprofils werden Verbin-dungswinkel eingeführt und auf gewünschter Höhe fixiert. Das funktioniert mit einer Zylinderschraube, einer Vierkantmutter und einem Inbusschlüssel.

An den Verbindungswinkeln kannst du nun die Querstreben befestigen. Diese bestehen aus weiteren Säulenprofilen mit aufgesteckten Verbindungskappen. In deren Nut werden die Auflagenprofile für die Regalböden geschoben.

Die Kleiderstange geht von zwei gegenüberliegenden Querstreben ab, und zwar mit Verbindungswinkeln und -kappen, zwei kurzen und einem langen Stück des Säulenprofils.

Beim tiefen Regal werden an den aufrechten Profilen zweiseitige Regalträger eingeführt. Vier dieser Profile halten später einen Regalboden. Die Enden aller Profile erhalten weiße Abschlusskappen.


06. Regalböden zuschneiden, umleimen und verschrauben

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

06. Regalböden zuschneiden, umleimen und verschrauben

Die Regalböden kann man entweder selbst mit der Kreissäge zusägen oder der Baumarkt übernimmt dies. Zu dem weißen Aluminiumregal passen weiß beschichtete Regalböden aus Spanplatte. Auf die offenen Schnittkanten werden Umleimer gebügelt. Überstehende Kanten wegfeilen.

Für das Auflagenprofil müssen an der Unterseite des Bodens Löcher vorgebohrt werden. Der Boden wird auf das Profil gelegt und von unten festgeschraubt.
Bei den zweiseitigen Regalträgern erspart man sich diesen Schritt. Hier wird der Boden zwischen zwei Klemmen eingespannt.


07. Leiste für Taschen, Gürtel und Co.

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

07. Leiste für Taschen, Gürtel und Co.

Neben der Türöffnung kommt eine breite Profilleiste an die Wand. Hier sollen Taschen, Schals oder Gürtel ihren Platz finden. Das Profil hat zwei Hohlkammern und eine Nut, in die man verschiedene Haken und zwei Abhängungsplatten einführen kann, die zu einer kleinen Ablagefläche führen. Falls die Standardleiste zu lang sein sollte, einfach mit der Stichsäge kürzen.

Für die Montage die Bohrlöcher markieren, dann bohren, dübeln und die Leiste festschrauben. Das Bohrloch sowie die seitlichen Leistenenden mit Kappen abdecken. Um die Nut zwischen den Haken zu verdecken, kann man eine Abdeckleiste einsetzen. Dazu mit der Schere verschiede Stücke zuschneiden und auf die Nutkammer aufklipsen.

Material & Werkzeuge
Das brauchst du für den Schuhschrank

Das brauchst du für den Schuhschrank

  • Rückwand, MDF: 89 x 176 cm
  • Seiten + Blende, MDF: 19 mm: 2 x 16 x 176 cm, 1 x 85,1 cm x 35 cm
  • Schrauben: 3,5 x 35 mm und 4,2 x 16 mm
  • 6 Stahlrohre in weiß, 85 cm Länge
  • 12 Wandlager
  • Lackspachtel, Universalgrundierung
  • Buntlack in Rot „Salsa“, hier von SCHÖNER WOHNEN-Farbe
  • 3 Eimerchen
  • 8 Abflussrohre, 33 cm Länge
  • Bleistift, Zollstock
  • Akkuschrauber, 3 und 4 mm Bohrer, Senker, Bit
  • Spachtel
  • Lackrolle
  • Rührstab
  • Farbwanne
  • Poppnietenzange mit Nieten, 4 mm
Tipp: Pfiffiges Schuhregal

Foto: DIY Academy

Foto: DIY Academy

Tipp: Pfiffiges Schuhregal

Schuhaufbewahrung geht auch mal anders. Sandalen oder Pumps finden auf drei Etagen Platz: Ganz unten in aufgestellten und zusammengenieteten Rohren, darüber auf jeweils zwei versetzten Kleiderstangen. In die Eimerchen oben passen Schuhputzzeug oder etwa Handschuhe und Mützen. 

Das Möbel besteht aus MDF, das grundiert und mit dunkelrotem Buntlack gestrichen wurde. An den Außenseiten sind zwei schmale Blenden mit der Rückfront verschraubt. Die Blende im Fußbereich hält ebenso über eine Schraubverbindung.

Video: Stauraum unter der Treppe ausnutzen

Video: Stauraum unter der Treppe ausnutzen

Schrägen sind kein Grund, den Platz ungenutzt verfallen zu lassen! Ein individuelles Stufenregal mit Aluminium-Profilen passt zum Beispiel genau unter die Treppe im Hausflur. So kann selbst auf kleinstem Raum alles ordentlich verstaut werden. Wie das funktioniert, kannst du dir hier im Video ansehen.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Elektrowerkzeuge von A bis Z

Dieser Kurs gibt dir einen Überblick über verschiedene Elektrowerkzeuge wie Bohrer, Schrauber, Sägen und Schleifer. Wir erläutern die jeweiligen Anwendungsbereiche und Einsatzmöglichkeiten und üben den Umgang mit den einzelnen Geräten. Im Praxisteil lernst du die Anwendung der einzelnen Maschinen (Bohren, Schrauben, Sägearbeiten, Schleifen) an verschiedenen Materialien.


  • 31.05.2024
  • 14:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Leipzig-Plagwitz
Gießerstr. 37, 04229 Leipzig-Plagwitz

Anmeldemöglichkeit

Basiswissen für Heimwerken-Projekte

In diesem Grundlagen-Kurs geben wir dir einen Überblick über eine nützliche Werkzeugausstattung für das Heimwerken in deinen eigenen vier Wänden. Wir erläutern neben den klassischen Handwerkzeugen auch die Einsatzmöglichkeiten einzelner Elektrowerkzeuge sowie nützliche Zusatzgeräte und Zubehörteile. Im Praxisteil übst du den Umgang mit diesen Geräten.


  • 01.06.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

hagebau Wilhelmshaven
Flutstraße 94, 26388 Wilhelmshaven

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


Jetzt Trainerin oder Trainer der DIY Academy werden!
Wir suchen Profis in anerkannten Handwerksberufen für unsere Praxis-Kurse im Bereich DIY, Bauen, Renovieren und Gärtnern.

© 2024 DIY Academy e.V.