Foto: Bosch

Pflege- & Gartentipps

Zaun reparieren

Lockere Latten, rissiges Holz, rostige Tore – wenn der Lack ab und die Farbe stumpf geworden ist, ist auch dein Zaun reif für eine Kur. Denn schließlich hat so eine Umzäunung auch eine Außenwirkung. Und die sollte doch lieber einladend als abschreckend sein, oder?

Zäune – egal ob aus Holz oder Metall – sind ständig der Witterung ausgesetzt. Sonne, Regen, Wind und Schnee hinterlassen ihre Spuren. Holz muss vorrangig vor Nässe und Fäulnis geschützt werden, um Staunässe und damit Pilzen und Schwämmen vorzubeugen. Aber auch die Sonne strapaziert den Naturbaustoff. Denn UV-Strahlen zerstören Lignin, den holzeigenen "Leim". In der Folge wird das Holz grau und brüchig.

Zaunkontrolle
Handschuhe Pfosten

Foto: Gebol

Zaunkontrolle

Das Erste, was du im Frühjahr tun solltest, ist, deinen Zaun sorgfältig anzuschauen. Das ist bei großen Zaunelementen, die sich über viele Meter erstrecken, keine leichte Aufgabe, aber wichtig. Dann siehst du, ob es Schäden etwa durch Fäulnis oder mechanische Beeinträchtigungen durch Sturm oder Vandalismus gibt. Prüfe außerdem, ob die Lack- oder Lasurschicht noch intakt ist. Solange die Blätter an Bäumen und Sträuchern noch nicht sprießen, hast du eine bessere Sicht.

Wenn du weißt, welche Reparaturen anfallen, kannst du das benötigte Material zusammensuchen oder ggf. noch eine Tour in den Baumarkt machen. 
Vielleicht musst du an bestimmten Stellen auch Gewächse zurückschneiden ­– und Unkraut jäten ist sicherlich auch eine gute Idee.

Defekte Latten, Pfosten oder Elemente kannst du meist relativ einfach austauschen, bei größeren und schwereren Teilen hol dir lieber einen Helfer.

Tipp: Die Arbeitssicherheit wird leider oft vernachlässigt, ist aber sehr wichtig! Verletzungen passieren schnell. Dass du keine Flip-Flops trägst, sollte selbstverständlich sein, aber auch Handschuhe bieten Schutz vor Schmutz und Splittern und geben dir mehr Grip beim Hantieren mit Material und Werkzeugen. Es gibt sogar Modelle, die unter anderem aus recycelten PET-Flaschen bestehen.


Eine saubere Grundlage schaffen
Holz Zaun schleifen

Foto: Bosch

Eine saubere Grundlage schaffen

Je nachdem, in welchem Zustand sich dein Gartenzaun befindet, bedarf es einer gründlichen Reinigung der Oberfläche, bevor er neu gestrichen werden kann. Mit den vielen Kanten und Ecken kommt ein Dreieck- oder Deltaschleifer am besten zurecht.


Grundieren und lackieren schützt

Foto: Alpina

Foto: Gebol

Grundieren und lackieren schützt

Wichtig für ein langes Zaun-Leben ist ein wirksamer Holzschutz. Das Grundieren gehört bei unbehandelten Hölzern zum ersten und wichtigsten Schritt, denn die enthaltenen Wirkstoffe verhindern das Wachsen von Bläuepilzen. Braun verfärbende Holzinhaltstoffe können bei hellen Farbanstrichen später durchschlagen. Ein Voranstrich mit Holz-Isoliergrund verhindert diese unschönen Flecken. Danach folgt der Endanstrich mit Lack. Es gibt auch Anstriche, die mehrere Produkte in sich vereinen und so Zeit sparen.

Alternativ kannst du auch eine Lasur wählen. Bei Dünnschichtlasuren bleibt die natürliche Holzstruktur sichtbar, Dickschichtlasuren liegen ähnlich wie Lacke auf der Oberfläche des Holzes auf und bilden dort eine geschlossene Schicht. 


Auch Möbel schützen
Gartenmöbel ölen Pflege

Foto: Alpina

Auch Möbel schützen

Nicht nur Zäune, auch Gartenmöbel sind oft strapaziert durch einen jahrelangen Aufenthalt im Freien. Wenn deine Möbel stark verschmutzt sind und einen Grauschleier haben, solltest du ihnen zuerst eine intensive Reinigung gönnen.
 Für eine Auffrischung reicht ein einmaliger Anstrich. Neue, unbehandelte Möbel solltest du zweimal mit unverdünntem Öl behandeln.
 

Auch bei Tischen, Stühlen und Bänken aus Holz können Teile vor allem durch Pilze oder Fäulnis beschädigt sein. Oft sind es die Lehnen und Sitzflächen, die du die genauer anschauen solltest, bevor du die Möbel wieder benutzt. Manches lässt sich reparieren. Doch die höchste Langlebigkeit erreichst du, wenn du dein Mobiliar ab dem Herbst trocken unterstellst oder zumindest einpackst und auf einen intakten Oberflächenschutz achtest.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Hochbeet bauen und anlegen

Kein Wunder, dass Hochbeete so beliebt sind: Man sät, pflegt und erntet bequem in rückenschonender Höhe. Dank des Rotteprozesses im Inneren wachsen und gedeihen Gemüse wie Blumen wunderbar. In unserem Kurs zeigen wir Schritt für Schritt den Aufbau eines Hochbeets aus Holz (Bausatz) und erläutern die schichtweise Füllung mit organischen Gartenabfällen, Holz, Laub und Erden. Außerdem wird eine Bepflanzung mit saisonalen Pflanzen (z.B. Gemüse, Kräuter) geübt.


  • 20.07.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Ellwangen
Dr. Adolf-Schneider-Str. 20, 73479 Ellwangen

Anmeldemöglichkeit

Fliesenlegen Grundkurs

Keller, Küche, Bad: Wo du welche Fliesen auf welchem Untergrund mit welchem Kleber und welchem Fugenmaterial einsetzt, erfährst du im Theorieteil. Im Praxisteil verfliest du unter Verwendung des richtigen Werkzeuges eine Wand und schneidest dabei eigenständig die Fliesen zu. Dabei werden alle notwendigen Arbeitsschritte wie Ansetzen und Aufbringen des Klebers, das Einarbeiten von Eckschutzschienen sowie das anschließende Verfugen mit Dehnungsfugen ausführlich durchgeführt. 


  • 20.07.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Nieder Olm
Am Hahnenbusch 33, 55268 Nieder Olm

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


Jetzt Trainerin oder Trainer der DIY Academy werden!
Wir suchen Profis in anerkannten Handwerksberufen für unsere Praxis-Kurse im Bereich DIY, Bauen, Renovieren und Gärtnern.

© 2024 DIY Academy e.V.