Jubiläums-Gewinnspiel mit verando

  

Resysta Terrassendielen: Eine nachhaltige Holzalternative für deine Wohlfühloase

Die Gewinnspiel-Aktion im März

Das wurde verlost: Ein verando Bravo-Hochbeet sowie eine persönliche Online-Beratung für deine Terrassenplanung.

verando Hochbeet für deinen Garten

Das Schöne an diesem Hochbeet: Baue es dir genau so groß, wie du es haben willst. Jede Dielenreihe ist 14 cm hoch, du kannst beliebig viele Elemente übereinandersetzen. Für den Zusammenhalt sorgen die mitgelieferten Verbinder. Zu gewinnen gibt es vier Dielenreihen der großen Ausführung mit den Maßen 59 x 118 cm. 

Online-Beratung zur Terrassenplanung

Gewinne eine Online-Beratung und wir unterstützen dich bei deinem Terrassenprojekt. Du wirst individuell zu deinen Möglichkeiten einer Umsetzung mit verando Terrassendielen informiert. Im Anschluss bekommst du ein unverbindliches Angebot. Bist du überzeugt, erhälst du 15 % Rabatt bei Auftragsvergabe für dein Projekt. 

 

Resysta statt Holzterrasse

Sieht aus wie Holz, fühlt sich an wie Holz – ist aber keins! Die Terrassendielen namens "verando" bestehen aus einem besonderen Materialmix; vor allem aus Reishülsen und Anteilen von Steinsalz und Mineralöl. Dank abgestimmter Systeme kannst du sie einfach und individuell verlegen.

Mehr erfahren

Hochbeet zum Zusammenstecken

Wenig Platz, ein empfindlicher Rücken, Lust auf eigenes Gemüse – die Gründe für ein Hochbeet sind vielfältig. Bei einem sind sich alle einig: Es soll haltbar sein und der Bau unkompliziert. Dieses Modell besteht aus Terrassendielen aus Resysta und benötigt für die Montage nur einen Hammer.

So geht's

Das Gewinnspiel ist beendet.

Vielen Dank für die Teilnahme! Die Gewinner*innen werden per E-Mail informiert. 

Thomas Schmidt
Produktmanager verando®


"Als gelernter Zimmermann hat mich verando überzeugt. Durch die Eigenschaften der Reishülse ist das Material für den Außenbereich optimal einsetzbar. verando bietet die Optik einer Holzterrasse, ohne dabei Probleme mit Feuchtigkeit, Splittern oder dem Vergrauen zu haben. Man kann es auch wunderbar mit Holzbearbeitungsmaschinen bearbeiten und braucht somit kein Spezial-Werkzeug."