Foto: anthuriuminfo

Pflege- & Gartentipps

Alles außer Weihnachtsstern

Eine Weihnachtszeit ohne das klassische Rot – fast undenkbar. Auch, wenn es um den Blumenschmuck im Advent geht. Zum ewig gleichen Weihnachtsstern gibt es aber einige tolle Alternativen!

Wenn draußen alles trist und grau ist, umgeben wir uns gerne mit Licht und Farben. Da im Winter der Garten wenig Farbenpracht hergibt, konzentrieren wir uns drinnen auf bunte Blüten in der Vase oder im Topf. Beim Einkauf mal etwas über den Tellerrand hinauszublicken lohnt sich!

Tulpen und Nelken

Foto: TulpenZeit

Foto: TulpenZeit

Tulpen und Nelken

Immer beliebter in der Advents- und Weihnachtszeit werden Tulpen. Viele Sorten sind schon im Dezember als Schnittblume zu bekommen und sehen je nach Gestaltung richtig festlich aus. Jetzt sind vor allem die klassischen Farbtöne wie ein kräftiges Rot, ein dunkles Violett oder ein reines Weiß gefragt. Mit ihnen lassen sich festlich und elegant wirkende Sträuße und Gestecke gestalten. 

Übrigens lassen sich die Schönheiten wunderbar mit anderen Schnittblumen wie beispielsweise weißen Nelken kombinieren. Schneidet man diese etwas kürzer und bindet mehrere zusammen, sehen die vielen zarten Blütenblätter fast wie ein Schneeball oder eine Schneelandschaft aus. Daraus kann man dann die länger gehaltenen Tulpenstengel mit ihrem frischen Blattgrün "entspringen" lassen.


Anthurien
Anthurie

Foto: anthuriuminfo

Anthurien

Eine weitere Blume, die farblich hervorragend in die Adventszeit passt, ist die Anthurie. Wie beim Weihnachtsstern sind es hier nicht die Blüten, die Aufsehen erregen, sondern farbige Hochblätter. Zwar gibt es die Pflanze mittlerweile in vielen verschiedenen Farbtönen, am bekanntesten und beliebtesten sind aber immer noch die roten Sorten.

Bei einigen können die Hochblätter einen Durchmesser von 15 Zentimetern erreichen. Daraus ragen auffällige Blütenkolben hervor, die zumeist goldgelb sind und einen deutlichen Kontrast zum kräftigen Rot bilden. Ursprünglich stammen Anthurien aus Süd- und Mittelamerika. Da sie das ganze Jahr blühen, kann man mit ihnen auch in den Wintermonaten willkommene Farbe ins Haus holen.

Auch als Schnittblume macht sich die Anthurie gut auf der Festtafel, etwa kombiniert mit Tannengrün. Neben ihrer Schönheit und Vielseitigkeit punkten Anthurien übrigens auch mit Ausdauer: Es sind die Schnittblumen mit der längsten Haltbarkeit. Mehr als drei Wochen kann man sich in der Regel an ihnen erfreuen. Für ein Gesteck in der Adventszeit sind sie also ideal. 


Amaryllis

Foto: fluwel.de

Foto: TulpenZeit

Amaryllis

Die Amaryllis steht wie kaum eine andere Pflanze  – höchstens der Weihnachtsstern – für Weihnachten. Sobald ihre imposanten, tiefroten Blüten in unserem Wohnzimmer aufgehen, kommt festliche Stimmung auf. Doch ist sie in ihrer Farb- und Formenvielfalt sehr abwechslungsreich: zum Beispiel gibt es auch schmale, gedrehte Blätter, mehrfarbig, mit Streifen, in Weiß, Rosa, Pink oder Apricot. Es lohnt sich, die Augen noch solchen Besonderheiten im Topf oder als Schnittblume aufzuhalten.

Wer es zu den Festtagen gern etwas opulenter und üppiger mag, arrangiert Tulpen zusammen mit Amaryllis. Die imposanten Blüten der Amaryllis thronen auf dicken, geraden Stielen, während sich die Tulpen in alle Richtungen winden und den Strauß auflockern und ihm eine dynamische Note geben. Diese Wirkung wird noch unterstrichen, wenn man die Tulpen in einem helleren Farbton als die Amaryllis-Blüten wählt.

Du liebst trotzdem Weihnachtssterne?

Du liebst trotzdem Weihnachtssterne?

Dann sagen wir dir, wie du sie am besten pflegst und haben außerdem eine coole Anleitung für selbstgemachten Tischschmuck damit.

Der Artikel hat dir gefallen? Jetzt teilen!


Heimwerken- & Garten-Kurse in deiner Nähe

Die DIY Academy ist bundesweit für dich unterwegs. Bei uns findest du den passenden Heimwerken- oder Garten-Kurs in einem Baumarkt in deiner Nähe. Neben der Theorie steht auch hier die Praxis klar im Vordergrund. Außerdem haben wir spezielle Frauen- sowie Eltern-Kind-Kurse.

Alle Kurse anzeigen

Hochbeet bauen und anlegen

Kein Wunder, dass Hochbeete so beliebt sind: Man sät, pflegt und erntet bequem in rückenschonender Höhe. Dank des Rotteprozesses im Inneren wachsen und gedeihen Gemüse wie Blumen wunderbar. In unserem Kurs zeigen wir Schritt für Schritt den Aufbau eines Hochbeets aus Holz (Bausatz) und erläutern die schichtweise Füllung mit organischen Gartenabfällen, Holz, Laub und Erden. Außerdem wird eine Bepflanzung mit saisonalen Pflanzen (z.B. Gemüse, Kräuter) geübt.


  • 20.07.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Ellwangen
Dr. Adolf-Schneider-Str. 20, 73479 Ellwangen

Anmeldemöglichkeit

Fliesenlegen Grundkurs

Keller, Küche, Bad: Wo du welche Fliesen auf welchem Untergrund mit welchem Kleber und welchem Fugenmaterial einsetzt, erfährst du im Theorieteil. Im Praxisteil verfliest du unter Verwendung des richtigen Werkzeuges eine Wand und schneidest dabei eigenständig die Fliesen zu. Dabei werden alle notwendigen Arbeitsschritte wie Ansetzen und Aufbringen des Klebers, das Einarbeiten von Eckschutzschienen sowie das anschließende Verfugen mit Dehnungsfugen ausführlich durchgeführt. 


  • 20.07.2024
  • 10:00 Uhr
  • 5 Std.

toom Nieder Olm
Am Hahnenbusch 33, 55268 Nieder Olm

Anmeldemöglichkeit

Unsere weiteren Schulungs- & Trainingsangebote für dich:

 


Jetzt Trainerin oder Trainer der DIY Academy werden!
Wir suchen Profis in anerkannten Handwerksberufen für unsere Praxis-Kurse im Bereich DIY, Bauen, Renovieren und Gärtnern.

© 2024 DIY Academy e.V.