Dekorative Küchenrückwände für die Selbstmontage

Fotos: PimpYourKitchen

Langweilige Fliesenspiegel waren gestern - heute lassen sich die Wände hinter der Küchenarbeitsplatte individuell, nach Lust und Laune gestalten. Bei den Materialien haben Sie die Wahl: satinierte Glas-scheiben, glänzende oder matte Edelstahl-elemente, bedruckte Acrylplatten, Mineralwerkstoffe oder Arbeitsplatten.

 

Oder Sie wählen die maßgefertigten Wandverkleidungen der niederländischen Firma  PimpYourKitchen. Die Küchen-rückwände lassen sich auf glatte Untergründe aufkleben und machen die Renovierung leicht. Durch die spezielle Laminierung sind die Rückwände sehr pflegeleicht.
Außerdem bleiben die Farben der Verkleidung dank eines integrierten UV-Filters brillant und leuchtend.

Verklebeanleitung

Für die Verklebung muss der Untergrund tapezierfähig sein, das heißt trocken, sauber, tragfähig, gleichmäßig saugfähig und glatt. Die Wandelemente verkleben Sie mit einem Kleber, z. B.  Metylan Ovalit T. Tragen Sie die Masse mit einer kurzflorigen Walze gleichmäßig auf die zu beklebende Fläche auf. Da die Verkleidung dimensionsstabil ist, dehnt sie sich nach dem Auftragen des Klebers nicht aus, sondern bleibt stabil. Legen Sie dann das Element in das Klebebett ein und drücken es vorsichtig, luftblasenfrei an. Hierzu verwenden Sie eine Moosgummiwalze oder einen mit einem weichen Tuch umwickelten Tapezierspachtel.

 

Ist der Untergrund mit Sperrgrund behandelt worden oder ist er nur sehr gering saugfähig, z. B. bei kunststoffbeschichteten Holz- oder lackierten MDF-Platten, können Sie das Bild mit einem Spezialwandbelagskleber, z. B.  Metylan Ovalit B, wie oben beschrieben verarbeiten. Der Hersteller liefert immer ein Stück Blanko-Material mit, mit dem Sie bei Bedarf einen Klebetest vorab durchführen können.

Tipps und Hinweise

Geben Sie dem Wandbelag genug Zeit zum Trocknen. Bei normaler Raumtemperatur müssen Sie dafür mindestens zwei Tage einplanen. Die Trocknungszeit kann sich bei wenig saugfähigen Untergründen auch verlängern. Damit später keine Feuchtigkeit hinter das Wandelement gelangen kann, sollten Sie die Randbereiche unbedingt mit Sanitär-Silikon abdichten. Hinter dem Herd kann die Montage einer Glasplatte sinnvoll sein, um die Rückwand vor hartnäckigen Fettspritzern und Flecken zu schützen.

Reinigung und Pflege

Sie können die Rückwand problemlos mit einem weichem, feuchten Tuch und gebräuchlichem Haushaltsreiniger oder Spülmittel reinigen. Vermeiden Sie aber allzu scharfe Reiniger wie Bleich- und Scheuermittel.

Bildergalerie

Fotos: PimpYourKitchen

« Zum Rubrikenstart